Mittelalterliches Theaterspektakel in Mudau

03.03.10

Mudau. (ms) „Ein Kuss für Parzival“ ist ein Theaterprojekt der Bürgerstiftung Mudau in Zusammenarbeit mit der Kolpingfamilie Mudau und dem Knopfecke-Theater Donebach.

Das von Rüdiger von Bergmann verfasste Theaterstück versetzt uns zurück ins Mittelalter, in die Zeit um das Jahr 1200. In der Abgeschiedenheit der Wildenburg begegnen wir einem der berühmtesten Dichter seiner Epoche, Wolfram von Eschenbach, der sich hierhin zurückgezogen hat, um in Ruhe an seinem  Gralsepos „Parzival“ zu arbeiten.

Aber da gibt es so manches, das die Stille stört: kleinere Katastrophen, Intrigen und Wirrungen bestimmen die dramatische Handlung, die von der Suche nach Essbarem und der holden Weiblichkeit geprägt ist und hoffentlich zu einem guten Ende kommt.

Wenn auch die Theateraufführung des n Stücks im Mittelpunkt des Abends steht, so dürfen sich die Zuschauer auf ein interessantes Vor- bzw. Rahmenprogramm freuen, das dazu beitragen wird, den Abend zu einem echten Mittelalterspektakel werden zu lassen. Allein durch die Wahl des Aufführungsorts hinter dem alten Mudauer Rathaus ist schon eine historische Atmosphäre garantiert.

Es finden drei Freilichtaufführungen hinter dem alten Mudauer Rathaus statt, und zwar am Donnerstag, den 08. Juli 2010, Freitag, dem 09. Juli 2010 und Montag, dem 12. Juli 2010. Bei der Terminwahl wurden die Bedürfnisse der Fußballfans berücksichtigt, sodass es keine Überschneidungen mit der Fußball-WM  in Südafrika gibt. Der Kartenvorverkauf beginnt voraussichtlich am 22. März 2010.

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn Spektakel: 19.30 Uhr, Beginn Theater: ca 20.00 Uhr

Infos im Internet:
www.wildenburg-theater.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: