Vorfreude auf Heiner Geißler ist riesengroß

21.04.10

JU Kleiner-Odenwald lädt am Sonntag zum Weißwurstfrühstück

(Foto: privat)

Schwarzach. In Schwarzach laufen die letzten Vorbereitungen für das traditionelle politische Weißwurstfrühstück der Jungen Union Kleiner-Odenwald am kommenden Sonntag. Der Gastredner, ein Mitglied des globalisierungskritischen Netzwerks Attc, sorgt in diesem Jahr schon im Vorfeld für Spannung. Sein Name ist „Heiner Geißler“ und sein Thema heißt „Politik und Moral“.

„In Schwarzach ist die Vorfreude auf Heiner Geißler jetzt schon riesengroß“, so der Vorsitzende der CDU Schwarzach Michael Houscht. Bei Houscht haben sich unter anderem bereits Landrat Dr. Achim Brötel und der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig angemeldet. „Wir freuen uns auf viele Gäste“, so Houscht weiter.

Auch im Schwarzacher Rathaus wird dem Besuch von Heiner Geißler schon entgegengefiebert. Bürgermeister Theo Haaf lässt derzeit das Golde Buch der Gemeinde vorbereiten, in das sich der prominente Gast am Sonntag eintragen soll. In dem Buch stehen mittlerweile eine ganze Reihe prominenter Gäste des traditionellen politischen Weißwurstfrühstücks der JU. Unter anderem auch der alte und der neue Ministerpräsident, Günther Oettinger und Stefan Mappus.

„Wir sind uns sicher, dass das Thema Politik und Moral gerade in der heutigen Zeit die Menschen interessiert“, unterstrich der Vorsitzende der Jungen Union Kleiner-Odenwald Sebastian Damm. Junge Union und CDU laden deshalb alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu ihrem traditionellen politischen Weißwurstfrühstück am Sonntag, den 25. April 2010, um 10.30 Uhr ins Gasthaus Krone nach Schwarzach ein.

Organisiert und ausgerichtet wird die Veranstaltung von der JU Kleiner-Odenwald und den zugehörigen CDU-Verbänden Aglasterhausen, Neunkirchen, Obrigheim und Schwarzach.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: