„Stille“ Krankheit Dickdarmkrebs

Buchen. Dickdarmkrebs steht im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 09. November um 19 Uhr in den Neckar-Odenwald-Kliniken in Buchen (Speisesaal 1. UG). Dr. Rüdiger Mahler, Chefarzt für Innere Medizin an den Neckar-Odenwald-Klinken in Buchen, wird referieren.

Darmkrebs ist eine der häufigsten bösartigen Erkrankungen in den westlichen Ländern. Jährlich erkranken in Deutschland weit über 73.000 Menschen.
Frauen und Männer sind gleichermaßen betroffen. Im Unterschied zu vielen anderen Krebserkrankungen gibt es beim Darmkrebs die Chance, die Krankheit durch Vorsorgemaßnahmen zu verhindern oder sie zu einem so frühen Zeitraum zu entdecken, dass er geheilt werden kann. Die Vorsorge ist umso wichtiger, da der Darmkrebs eine „stille“ Krankheit ist. In den meisten Fällen gibt es keine Warnzeichen. Sind die Symptome erst spürbar, ist die Erkrankung meist schon fortgeschritten. Dr. Mahler, der ein ausgewiesener Fachmann auf diesem Gebiet ist, wird umfassend über das Krankheitsbild Darmkrebs sowie über Vorsorgemöglichkeiten und Prävention informieren. Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine Anmeldung über das Patienten-Informations-Zentrum Telefon 06261/83-231, E-Mail piz.mosbach@neckar-odenwald-kliniken.de wird gebeten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: