Am Ende entscheidet die Kraft

Logofcwaldbrunn

TSV Strümpfelbrunn – FC Limbach 2:1 n.V.  

Waldbrunn. (ts) In der zweiten Runde des Mosbacher Kreispokals empfing der TSV Strümpfelbrunn den FC Limbach.

In der ersten halben Stunde verlief das Spiel sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Limbach ging in der 36. Minute durch einen Foulelfmeter in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte  Beck den Ausgleich für die Waldbrunner.


Im Laufe der zweiten Halbzeit übernahm die Heimmannschaft immer mehr die Initiative, konnte aber ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Der Gast hatte mit einem Weitschuss seine beste Möglichkeit, Heiß im TSV-Gehäuse verhinderte jedoch mit einer Glanzparade dem erneuten Rückstand. Der TSV vergab sogar noch einen Foulelfmeter durch B. Guckenhan, nachdem zuvor M. Palm regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht worden war. So ging es in die Verlängerung.

Beim Gast schwanden jetzt immer mehr die Kräfte und so war es nur noch eine Frage Zeit, bis die Platzherren die Führung erzielten. In der 104. Minute war es soweit. Grab schickte M. Palm auf die Reise, dieser  verwandelte eiskalt. Die sichere Abwehr ließ keine weiteren Chancen der Limbacher mehr zu und steht der TSV Strümpfelbrunn in der dritten Pokalrunde. Gegner ist nächsten Sonntag der FV Reichenbuch.


Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: