Zwei Arbeiter bei Mäharbeiten schwer verletzt

35-Jähriger übersieht Arbeitskolonne

Bad Friedrichshall. Mit Mäharbeiten beschäftigt war am Montagmorgen der Fahrer eines Lkw der Straßenmeisterei auf der Bundesstraße 27. Um Verkehrsteilnehmer auf die Gefahrenstelle aufmerksam zu machen, war am Mähfahrzeug ein Anhänger mit einem entsprechendem Verkehrszeichen sowie Warnleuchten angebracht. Gegen 9.25 Uhr fuhr die Arbeitskolonne in Schrittgeschwindigkeit, auf der rechten von zwei Richtungsfahrbahnen, kurz vor der Abfahrt Bad Friedrichshall-Mitte in Fahrtrichtung Mosbach.




Ein 35-jähriger Mercedesfahrer hatte die Situation offensichtlich zu spät erkannt und konnte einen Zusammenstoß trotz dem Versuch, nach links auszuweichen, nicht mehr verhindern. Der Mercedes des 35-Jährigen prallte in das Heck des Anhängers und schlitterte in die Mittelleitplanke. Bei dem Unfall wurden der 35-Jährige sowie der 48-jährige Lenker des Mähfahrzeugs schwer verletzt und mussten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von knapp 50.000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: