12. Mosbacher KneipenKultTour

8 Kneipen , 7 Live-Bands , eine DJ-Party – in einer Nacht.

500 KneipenkultTour

(Foto: pm) 

Mosbach. (pm) Schon ist der Mosbacher Sommer wieder zu Ende. Vorher findet aber als Abschluss die 12. KneipenKultTour statt. Am Freitag, 7. September ab 20.30 Uhr sind alle eingeladen, bei guter Live-Musik bis spät in die Nacht zu feiern. Jede Kneipe bietet eine andere Atomsphäre, eine Live-Band mit anderer Musikrichtung und dadurch auch eine andere Stimmung. Es nehmen teil die „Bistro-Musikkneipe Live“ in Neckarelz, das „Little Africa“ in Diedesheim, das „Mosbacher Brauhaus“, das „Fideljo“, das neue Begegnungszentrum der Johannes-Diakonie, die „Alte Mälzerei“, der „Kandelschuß“ und das „Ludwig“. Die Abschlussparty steigt ab 23.30 Uhr im „PEAKTIME“.

KultSongs aus über 6 Jahrzehnten Rockmusik werden von der Band „Recharged“ im Fideljo wieder mit Spannung aufgeladen und mit treibendem Groove, spektakulären Gitarrensoli und mitreißendem Gesang neu auf die Bühne gebracht. Angefangen mit Songs von Gründern des Rock´n  Rolls wie z.B. Chuck Berry, Rolling Stones und Bob Dylan über die 70er, 80er und 90er Jahre hinweg bis hin zu aktuellen Songs von den Toten Hosen, Maroon 5 oder Red Hot Chilli Peppers. Diese Band überrascht immer wieder mit gelungenen Neuinterpretationen und eigenen Songs.

Zusätzlich wird im Fideljo das Qualifikationsspiel Deutschland gegen Färöer ohne Ton übertragen.

Wer auf irische und schottische Folksongs steht, wird diese Band lieben. „Aisleng“ werden im Mosbacher Brauhaus für super Stimmung sorgen. Ihr Repertoire deckt die gesamte Palette der keltischen Folkmusik ab. Dabei werden auch Instrumente wie ein Piano, Schlagzeug oder Bass eingesetzt, um der Musik einen zusätzlichen Kick zu verleihen.

Im Restaurant Ludwig wird die Band „Deep River Compact“ das Publikum begeistern. Die 2003 gegründete Band tritt in zwei Formationen auf und wird die Zuhörer mit abwechslungsreicher Rock- und Popmusik einer moderneren Ausrichtung verwöhnen. Dabei wird auf Hilfsmittel wie Playback oder Sequenzer voll verzichtet. Gespielt wird definitiv zu 100% live!

„Arrowhead“ ist im Kandelschuß zu hören. Das Trio spielt Acoustic Versionen von bekannten und unbekannten Rock- und Popliedern. Im Gepäck haben sie Klassiker von Bruce Springsteen, REM, Pink Floyd oder Manfred Mann und Ohrwürmer von Robbi Williams, 3 Doors Down oder Oasis. Für die Band stehen der Spaß an der Musik und das Publikum im Vordergrund. Es kommt immer wieder vor, dass spontan „Musiker“ aus dem Publikum urplötzlich mit auf der Bühne stehen und ein oder zwei Lieder mitsingen!


 

 


Kuba, Antigua, Zypern, Kolumbien und Puerto Rico … aus diesen Ländern stammen die Musiker der Band „Palito Aché“, die im Little Africa für heiße, afrolateinamerikanische Rhythmen sorgen werden. Palito Aché instrumentalisiert die Integration verschiedener Musikrichtungen wie Pop, Soul, Indie-Rock und Blues mit karibischen Rhythmen wie Son, Rumba, Merengue oder Latin Jazz. Die Afrikanisch-Lateinamerikanische Atmosphäre verführt die Sinne und gibt ein Gefühl der Wärme und Geborgenheit. Zusätzlich geben die heißen und verführerischen Rhythmen den Anreiz, die ganze Nacht lang durchtanzen zu wollen!

Die Mosbacher Kultband „The Bautzy´s“ werden dieses Jahr in der Alten Mälzerei zu hören sein. „The Bautzy’s“ wurden bereits 1964 gegründet und begeistern nach langer Pause seit 2000 wieder die Fans. Wer auf die Klassiker der Beatles, Rolling Stones und Kinks steht sowie auf deutschen Ohrwürmern, darf „The Bautzy’s“ auf keinen Fall verpassen!

In der Bistro-Musikkneipe „Live“ spielt die „Red Nose Band“. Ihr Slogan: „Peppt nicht, spielen wir nicht“ zeigt schon, dass diese Musiker Spaß am Musizieren haben wollen. Daher wird nur das gespielt, was peppt, dem Publikum und ihnen Freude macht: Von Jimi Hendrix bis Greenday, von den legendären Tophits der siebziger Jahre bis zu den Tophits von heute.

Von 23.30 Uhr bis ca. 3.00 Uhr steigt die Abschluss-Party im PEAKtime mit DJ Alex. Tanzen bis in die Morgenstunden und garantiert keine Langeweile für alle Mosbacher „Nachteulen“!

Aufgrund des Jugendschutzes müssen Jugendliche unter 18 Jahren ab 24 Uhr in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sein. Personen über 18 Jahren können von den Eltern schriftlich beauftragt werden, die Aufsicht zu übernehmen. Das Formular hierfür kann im Internet herunter geladen werden. Sind die Kneipen überfüllt, besteht kein Anspruch auf Einlass, dann muss man eben zur nächsten Kneipe wechseln und es eventuell später wieder versuchen.

Die Busse pendeln zwischen dem Fideljo (Johannes-Diakonie) und Pattbergbildungszentrum in Neckarelz. Es werden mehrere Busse auf der Kneipenroute eingesetzt, um einen Takt von 15 Minuten zu gewährleisten. Die Route setzt sich wie folgt zusammen: Fideljo in der Johannes-Diakonie (eigene Haltestelle) – Innenstadt (Käfertörle) – Mosbach Busbahnhof – Kandelschuß – Mosbacher Brauhaus – PEAKtime (Industriestraße) – Bistro „Live“ am Messplatz in Neckarelz / Little Africa in Diedesheim (für beide die Haltestelle Pattbergbildungszentrum) und zurück auf derselben Strecke. Abfahrt Fideljo (Johannes-Diakonie) und Abfahrt Pattbergbildungszentrum in Neckarelz ab 19.45 Uhr bzw. 19.30 Uhr bis ca. 2.00 Uhr alle 15 Minuten. Detaillierte Fahrpläne hängen in allen beteiligten Kneipen aus. Die letzten 3 Busse fahren wie in den Vorjahren auch wieder in die Waldstadt.



Flirten, Chatten & Freunde treffen

Auch in diesem Jahr gilt es an diesem Abend in der Fußgängerzone ein Alkoholverbot. Die Polizei und das Ordnungsamt werden dieses kontrollieren.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.mosbach.de oder im Kneipen KultTOUR-Programmheft, das in den Geschäften der Innenstadt, den teilnehmenden Kneipen und der Tourist Info ausliegt. Bei den Kneipen und der Tourist Information, Telefon 06261/9188-11, gibt es auch die Kneipen KultTour-Bändchen im Vorverkauf, die auch gleichzeitig als Fahrkarte für den Shuttle-Bus gelten. Den Mosbacher Sommer-Rabatt von 10 % beim Kauf von fünf und mehr Bändchen im Vorverkauf gibt es allerdings nur bei der Tourist Information. Wer sich lieber spontan entscheidet, erhält die Bändel auch an den Abendkassen der teilnehmenden Kneipen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: