42 Beanstandungen bei Verkehrskontrolle

Unfallschwerpunkt mit vier getöteten Menschen

Obrigheim. Am Donnerstag führte die Verkehrspolizei Mosbach eine gezielte Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße B 292, zwischen Obrigheim und Aglasterhausen, an der Einmündung nach Breitenbronn, durch. Unterstützt wurden die Mosbacher Beamten durch Polizeibeamte vom Polizeipräsidium Einsatz aus Bruchsal. Diese Einmündung ist als Unfallschwerpunkt bekannt, in den vergangenen fünf Jahren wurden genau an dieser Stelle vier Menschen bei schweren Verkehrsunfällen getötet.




Bei den Kontrollen im Tagesverlauf mussten 42 Fahrzeugführer/innen beanstandet werden, die die zulässige Geschwindigkeit von 70 km/h jeweils um mehr als 20 km/h überschritten hatten. Sie alle erwartet nun ein entsprechender Bußgeldbescheid. Besonders dreist und rücksichtslos zeigte sich ein 20-jähriger BMW-Fahrer, der zum einen widerrechtlich überholte und dann auch noch mit 145 km/h gemessen wurde. Er muss mit einem Bußgeld in Höhe von 600 Euro, einem Fahrverbot von drei Monaten und vier Punkten auf seinem Flensburger Konto rechnen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: