Drei Verletzte bei Stauunfall auf der A 6

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

A 6. Nach den ersten Ermittlungen entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von insgesamt 31.000 Euro. Der Unfallverursacher erkennt wohl die Staubildung zu spät und versucht noch auszuweichen. Dies gelingt ihm aber nicht und er verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug (wir berichteten). Der Pkw des Unfallverursachers erlitt einen Totalschaden, der 79-jährige Unfallverursachers schwere Verletzungen im Brustbereich. Seine 71-jährige Beifahrerin trug schwere Halsverletzungen davon. Insgesamt waren an dem Unfall vier Pkw beteiligt. Der 49-jährige Lenker eines Pkw Seat, auf den der 71-jährige als erste auffuhr wurde leicht am Halsbereich verletzt. In einem der weiteren beteiligten Pkw saßen drei jüngere Männer, die glücklicherweise nicht verletzt wurden.  

Der Unfallverursacher geriet letztendlich mit seinem Pkw Toyota ins Schleudern und kam, wie bereits berichtet auf dem Dach zum Liegen. Alle Verletzten kamen in nahegelegene Krankenhäuser. Sachdienliche Angaben zu dem Verkehrsunfall nimmt die Verkehrspolizeidirektion Heilbronn unter 07134/5130 entgegen.

 

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: