Rettungshubschrauber in Ferienlager

Buchen. (ots) Um ein Spiel zu gewinnen, lieferten sich am Dienstag ein
16-Jähriger sowie ein 13-Jähriger während eines Ferienlagers, Gewann
Löhlein, in Buchen zu Fuß ein Rennen. Bei dem Versuch den Schatz dem
Älteren zu entreißen, prallten die beiden zusammen, wobei der
16-Jährige stürzte und sich anschließend kaum mehr bewegen konnte. Da
er Taubheitsgefühle in Armen und Beinen verspürte, wurden die
Rettungskräfte alarmiert, die wenig später auch eintrafen. Da der
Verdacht auf etwaige Wirbelsäulenverletzungen bestand, wurde zudem
ein Rettungshubschrauber angefordert, mit dem der Jugendliche in eine
Spezialklinik geflogen wurde. Dort konnte zum Glück bald Entwarnung
gegeben werden. Der Jugendliche hatte sich offenbar keine
schwerwiegenderen Verletzungen zugezogen und wird das Krankenhaus
bald wieder verlassen können

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]