Großangelegte Suche nach Neunjährigem

Junge war nach Streit weg gelaufen

Bad Mergentheim (ots)
Zahlreiche Helfer suchten am Donnerstag nach einem neunjährigen Jungen,
der nach einem Streit mit einer Betreuerin während eines Ausflugs nach
Bad Mergentheim, im Rahmen des Kinderferienprogramms, weggelaufen
war. Kurz nach 13 Uhr wurde die Polizei über das Fehlen des Kindes
informiert, weswegen zunächst drei Streifen nach dem Jungen suchten.
Wenig später unterstützen neben einer weiteren Streife der
Hundestaffel, ein Polizeihubschrauber die Suche aus der Luft. Da
nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Bub in die Tauber
gefallen sein könnte, waren auch Rettungskräfte sowie ein Notarzt,
Taucher der DLRG und die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz.

Am Bahnhof
konnte der Neunjährige kurz vor 17 Uhr wohlbehalten von einer Streife
des Bad Mergentheimer Polizeireviers aufgegriffen und im Anschluss
seiner Mutter überstellt werden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]