Erfolgreicher Start der Sportrasen-Tour

Sportrasen Tour Osterburken

(Foto: pm)

Osterburken. Der Badische Sportbund Nord (BSB) und der Badische Fußballverband (bfv) touren im Herbst 2014 gemeinsam mit ihren Partnern Sportstättenbau Garten-Moser und Polytan durch Nordbaden und informieren alle Interessierten rund um Natur-, Kunst- und Hybridrasen.

Am vergangenen Donnerstag startete die Sportrasen-Tour beim SV Osterburken im Fußballkreis Buchen. Osterburkens Bürgermeister und bfv-Vizepräsident Jürgen Galm durfte 26 Teilnehmer zu der Veranstaltung begrüßen. „Jeder Fußballer wünscht sich einen Traumrasen wie in den Arenen der Bundesligen. Das ist natürlich nicht finanzierbar und doch gibt es vielfältige Möglichkeiten, um auch im Amateurbereich gute und funktionale Sportplätze zu bauen“, so Galm. Die Sportrasen-Tour als Gemeinschaftsprojekt des Badischen Fußballverbandes und Sportbundes zeige den Vereinen und Kommunen die unterschiedlichen Bauweisen auf und informiere gleichzeitig über Fördermöglichkeiten. Das helfe ihnen, den für die jeweiligen Erfordernisse  passendsten und wirtschaftlichsten Platz auszuwählen. „Mit guten Plätzen tragen wir dazu bei, den Amateurfußball attraktiv zu halten“, ist sich Galm sicher.

Die Teilnehmer bekamen interessante Beiträge rund um das Thema Rasen zu hören. Peter Eberhardt von Polytan gab Antworten auf die Frage „Was bitte schön sind dtex? Und weitere interessante Fragen zu Kunstrasen“, Matthias Renz von Sportstättenbau Garten-Moser referierte über „Natur-/Hybridrasen: Neubau und Pflege“, während der bfv die Voraussetzungen für die Bespielbarkeit von Plätzen und Kleinfeldrichtlinien und der BSB durch Wolfgang Elfner die Förderungsmöglichkeiten im Sportstättenbau erläuterte.

Am Ende waren sich alle Teilnehmer einig, vieles aus den Vorträgen mitgenommen zu haben. Auch die Verantwortlichen von bfv und BSB waren sehr zufrieden mit der Auftaktveranstaltung der neuen Sportrasen-Tour und freuen sich auf die zwei noch ausstehenden Termine am Donnerstag, 16. Oktober beim FC Nöttingen und eine Woche später, am 23. Oktober beim SV Rohrhof.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]