Schaulustige erschweren Löscharbeiten

Artikel teilen:

Mit Kindern in dicken, schwarzen Rauchwolken – Brandort weiträumig abgesperrt – Hoher Sachschaden

Heilbronn/Bad Rappenau. (ots) Innerhalb weniger Minuten gingen am Montag bei der Heilbronner Polizei gleich zwei Brandmeldungen aus dem Stadt- und Landkreis ein. Kurz vor 15 Uhr wurde mitgeteilt, dass es im Zimmer eines Mehrfamilienhauses am Dorfplatz in Heilbronn-Böckingen brennen würde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei konnte recht zeitnah Entwarnung gegeben werden. Offenbar hatte es nur eine kleinere Verpuffung an einem Gasofen im Zimmer einer Bewohnerin gegeben. Nachdem das Zimmer gelüftet war, konnte die Bewohnerin wieder zurück in ihre vier Wände. Sachschaden entstand nicht.

Völlig anders stellte sich jedoch die Situation bei einem Brand in Bad Rappenau heraus, der ebenfalls kurz vor 15 Uhr gemeldet wurde. Es wurde gemeldet, dass dicke schwarze Rauchwolken aus einem Geschäftshaus in der Riemenstraße ziehen würden. Beim Eintreffen der Feuerwehr sowie den Polizeibeamten bestätigte sich die erste Meldung. Der Gebäudekomplex in dem sich drei Einzelgeschäfte befinden, war bereits geräumt worden. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass ein Bräunungsgerät in einem Sonnenstudio, vermutlich wegen eines technischen Defekts, Feuer gefangen hatte. Eine Kundin die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in dem Sonnenstudio aufgehalten hatte, sowie zwei Beschäftigte konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Derzeit ist die Feuerwehr mit etwa 70 Mann zur Brandbekämpfung im Einsatz. Der Brand ist gelöscht. Im Gebäude schwelt es jedoch weiterhin. Ferner steigt auch noch Rauch aus dem Gebäude. Der Brandort ist weiträumig abgesperrt. In Bad Rappenau kommt es daher zu Verkehrsbehinderungen.

Nach ersten Einschätzungen wird der Einsatz von Feuerwehr und Polizei noch mindestens drei Stunden andauern. Der Sachschaden kann bislang nicht genau beziffert werden. Er wird sich jedoch mindestens im sechsstelligen Bereich bewegen. Die Arbeit der Einsatzkräfte wurde durch zahlreiche Schaulustige zusätzlich erschwert. Diese standen teilweise mit ihren Kindern mitten in den Rauchwolken, sodass die Beamten eine Gesundheitsgefahr nicht ausschließen konnten und die Passanten wegschicken mussten. Sofern sich heute weitere, wichtige Details ergeben, wird nachberichtet.

Top

Mythen der Elektromobilität

(Foto: pm) Bei Buchens erstem Mobilitäts – Sonntag Buchen.  _ (bd)_Gut 50 Besucher verfolgten den Vortrag von Professor Dr. Rainer Klein […]

Top

Der Kiebitz hat Nachwuchs

(Foto: pm) NSG „Lappen und Eiderbachgraben“ zwischen Buchen und Walldürn Walldürn. (pm) Die Schutzbemühungen des Regierungspräsidiums Karlsruhe zahlen sich aus […]

Top

Neue Lebensräume auf altem Friedhof

(Foto: Liane Merkle) Seckach/Schefflenz.  (lm) Zu einer naturkundlichen Wanderung hatte der NABU Seckach- und Schefflenztal eingeladen und über 30 Naturliebhaber […]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Gesellschaft

Erfolgsmodell „Straßenfest Seckach“

(Foto: Liane Merkle) Zimmern. (lm) Nachdem Corona den Zwei-Jahres-Turnus des Erfolgsmodells „Straßenfest Seckach“ im vergangenen Jahr unterbrochen hatte, war der […]

Gesellschaft

Feierstunde im Landratsamt

 Landrat Dr. Achim Brötel ehrte und verabschiedete 13 verdiente Mitarbeiter. (Foto: pm) Neun Dienstjubiläen und vier Verabschiedungen Mosbach. (pm) 13 […]

Gesellschaft

Urnenwiesenfelder auf allen Friedhöfen

(Foto: Liane Merkle) Mudau.  (lm) Flächeneinsparung wirkt sich neben dem demographischen Wandel auch auf Friedhöfe aus. Urnengräber werden darüber hinaus […]

Gesellschaft

Festabend zum Gemeinde-Jubiläum

 Ein Gemeindejubiläum erfordert ein besonderes Erinnerungsstück. Der Fotograf Erich Tschöpe hatte im Jahre 1968 aus einem Doppeldeckerflugzeug heraus alle Ortsteile […]

Gesellschaft

Bauland feiert 50 Jahre Seckach

Ortsvorsteher Reinhold Rapp (Großeicholzheim), Bürgermeister Thomas Ludwig und Ortsvorsteher Siegfried Barth (Zimmern) präsentieren das Goldene Buch der Baulandgemeinde. (Foto: Liane […]

Gesellschaft

Politik vor Ort – Politik erleben

Bürgermeister Christian Ernst mit Frauen aus dem Frauencafé Haßmersheim im Sitzungssaal. (Foto: pm) Frauencafé in Haßmersheim erlebt Politik in eigener […]

Gesellschaft

Walldürner Straße eingeweiht

Unser Bild zeigt von links: Pfarrer Huismann, Bürgermeister Markus Günther, Stadtpfarrer Pater Josef Bregula und Bürgermeisterin Christina Tasch. (Foto: pm) […]

Gesellschaft

Auf den Weg zum Heiligen Blut

(Foto: pm) Osterburken/Walldürn. ™ Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich vergangene Woche einige Mitglieder der Seelsorgeeinheit Adelsheim-Osterburken-Seckach zu Fuß […]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.