Ohne Führerschein mit falschen Kennzeichen

Artikel teilen:

Buchen. (ots) Den Führerschein sollte ein 60-Jähriger am Donnerstagvormittag an
einer Kontrollstelle in Buchen vorzeigen. Zunächst erzählte er der
Polizei, er habe ihn nicht dabei, doch bald merkte er, dass die
Polizei durchaus Möglichkeiten hat, solche Angaben zu überprüfen. Er
gab dann zu, dass er seit einiger Zeit keinen mehr habe. Pech für ihn
war, dass die Polizisten dann auch noch feststellten, dass die am PKW
angebrachten Kennzeichen eigentlich gar nicht zu diesem Fahrzeug
gehören. Die Ermittlungen ergaben, dass der 60-Jährige diese
offensichtlich von einem verschrotteten Fahrzeug abmontiert und an
diesem Auto angebracht hatte. Er muss nun nicht nur mit einer Anzeige
wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sondern auch wegen
Urkundenfälschung und einem Verstoß gegen die Abgabenordnung rechnen.

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse