Eberbach: Kikitagkinder hoch hinaus

Eberbach. (cr) Am Samstag fand der diesjährige Kinderkichentag, der Seelsorgeeinheit Edith Stein aus Eberbach, Neckargerach und Waldbrunn, im Waldklassenzimmer in Eberbach statt. Über 30 Kinder und 20 Helfer fanden den Weg in den Gretengrund.

Zur Begrüßung gab es einige Lieder als Einstimmung. Die Kinder amüsierten sich sehr über ein  Rollenspiel in dem zwei Betreuer darüber diskutierten, ob ein Tablet oder die tolle Natur mit ihren Tieren und Pflanzen ein besseres Geschenk sei. Schließlich fanden sie ein riesiges Geschenk auf dem stand „Ein Geschenk von Gott“. Darin entdeckten sie tolle Dinge aus der Natur und wurden neugierig, da noch weitere fünf große Geschenkekiste dort standen. Die Kinder wurden in fünf Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hatte ein bis zwei Firmanden als Betreuer. Danach besuchten die Gruppen fünf vorbereitete Stationen im Wald.

An jeder Station wurde eine Geschenkekiste geöffnet und Gottes Geschenke der Natur mit allen Sinnen erlebt. Ob bei Tönen von Menschen, beim blind Verkosten, beim Suchen verschiedener Waldtiere, beim Erleben von einer Geschichte vom Apfelbaum. Das absolute Highlight war die Station „Himmel und Erde“. Hier betrachteten die Kinder den Wald von oben. Die Helfer Alexander und Niklas hatten früh morgens schon mehrere Slaklines incl Sicherungen in verschiedenen Höhen angebracht. Auch am eigentlichen Ende des Kikitages, wollten alle Kinder noch einmal den Blick von oben genießen.

Ein Küchenteam sorgte außerdem den ganzen Tag über für das leibliche Wohl aller Kinder und Betreuer.

Um 15 Uhr kamen alle Eltern, Geschwister, Großeltern und Pfarrer Matthias Stößer zum Gottesdienst ins Waldklassenzimmer. Mit Kaffee und leckerem Kuchen klang der Tag aus. 

2015 10 03 1

(Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: