Großrinderfeld: Fahrer hatte 2,5 Promille

Großrinderfeld. (ots) Zu einem Unfall mit Fahrerflucht kam es in der Großrinderfelder Hauptstraße, Höhe Gebäude 19. Dort befuhr zur selben Zeit ein 47-Jähriger mit seinem Opel
Meriva die Straße aus Richtung Tauberbischofsheim kommend. Vermutlich
infolge übermäßigen Alkoholkonsums verlor der Fahrer die Kontrolle
über seinen Wagen, der gegen einen am Fahrbahnrand geparkten BMW
prallte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW etwa 15 Meter
nach vorne und auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Der Besitzer der
BMWs befand sich in der Nähe und sah bei der Nachschau, was geschehen
war. Er sah noch den Fahrer des Opels aus seinem Fahrzeug aussteigen
und davonlaufen. Zunächst nahm er die Verfolgung auf, brach jedoch
wenig später ab und alarmierte die Polizei. Da eine Brandgefahr
aufgrund auslaufender Betriebsstoffe aus den Fahrzeugen nicht
ausgeschlossen werden konnte, wurde die Feuerwehr alarmiert. Im
Rahmen der Ermittlungen zum Unfallfahrer geriet der 47-Jährige
zusehends ins Visier der Beamten. Der offensichtlich betrunkene Mann
musste ins Alkoholmessgerät pusten. Dieses zeigte einen Wert von über
2,5 Promille an. Eine Blutprobe sowie die Abgabe seines Führerscheins
waren obligatorisch. Wie sich weiterhin herausstellte, hatte der
47-Jährige bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen erlitten und
musste stationär aufgenommen werden. An den Fahrzeugen entstand
Sachschaden in Höhe von zirka 14.000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: