Bad Friedrichshall: Soko „Schrift“ ermittelt

  (ots) Die Ermittlungen der 39-köpfigen Sonderkommission „Schrift“ laufen derzeit auf Hochtouren. Aufgrund der massiven Gewalteinwirkung auf die 70-Jährige, die am Morgen des Donnerstags von ihrem Ehemann gefunden wurde, gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von einem Tötungsdelikt aus. Zur Klärung der Todesursache findet derzeit eine Obduktion des Leichnams statt. Aus ermittlungstaktischen Gründen kann über die Auffindesituation der Frau nichts gesagt werden.
 
 Momentan sind Spezialisten des Landeskriminalamtes und der
 Kriminalpolizei Heilbronn bei der Spurensicherung am Tatort. Ein
 besonderes Augenmerk der Ermittler gilt einem englischen Schriftzug
 und mehreren arabischen Schriftzeichen, die am Tatort gefunden
 wurden.
 
 Zur Klärung des Sachverhalts werden Zeugen gesucht. Die
 Sonderkommission hat folgende Fragen:
 

 
 Wer hat in der Nacht zum Donnerstag im Bereich der Straße „In
 der Lücke“, der Neuen Straße und der Kreßbacher Straße in Bad
 Friedrichshall-Untergriesheim verdächtige Personen oder Fahrzeuge
 gesehen?
 
 Hat jemand in den Tagen vor der Tat in diesem Bereich
 verdächtige Beobachtungen gemacht? Zum Beispiel, ob jemand öfter
 durch die Straße „In der Lücke“ gegangen oder gefahren ist oder ob
 jemand das Wohnhaus beobachtet hat.
 
 Kann jemand andere sachdienliche Hinweise geben?
 
 Zeugen möchten sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon
 07131 104-4444, melden.
 

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]