Mudau: Ferienkinder in der Sängerlaube

(lm) Von vorneherein nahm sich Helmut Hahn gleich zwei Tage Zeit, um den Mudauer Ferienkindern in der Sängerlaube die Kunst und die Vielfältigkeit des Papierschöpfens beizubringen. Da er aufgrund der großen Nachfrage diesen Kurs verdoppeln mußte, war er gleich viermal zwei Stunden beschäftigt und hatte mindestens so viel Spaß dabei wie die kreativen Kids bei der Papierherstellung, auch Papierschöpfen genannt. Mit Feuereifer zerrissen sie am ersten Tag Altpapier, weichten es ein, brachten es zusammen mit gepressten Pflanzen in die Papierschöpfrahmen, wo die Masse dann gepresst und getrocknet wurde. Am zweiten Tag wurden dann aus dem Papierbrei unter anderem Vasen hergestellt und noch so manch anderes aus dem sonst eher lästigen Altpapier, was die Kinder niemals vermutet hätten.


(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: