Bad Mergentheim: Schlag gegen Rauschgifthändler

(Symbolbild)

Mutmaßliche Dealer festgenommen

(ots) Vier mutmaßliche Rauschgiftdealer konnten nach monatelangen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim festgenommen werden. Im Juli 2016 wurde eine

Ermittlungsgruppe eingerichtet, nachdem die Sicherheitsbehörden

Kenntnis erlangten, dass eine Gruppe syrischer Asylbewerber in Bad

Mergentheim mit Rauschgift handeln sollen.

Werbung
Im Rahmen der akribischen und komplexen Ermittlungen, zu denen aus ermittlungstaktischen

Gründen keine Einzelheiten mitgeteilt werden können, wurden 620 Gramm

Haschisch, über 300 Ecstasy-Tabletten und eine kleinere Menge Kokain

sichergestellt. Im Rahmen der Ermittlungen beobachteten die Fahnder

am Dienstagabend die Lieferung einer größeren Menge Haschisch nach

Bad Mergentheim. Nach der Übergabe des Rauschgifts nahmen sie einen

38- sowie einen 19-jährigen Mann fest und stellten weitere 400 Gramm

Haschisch sicher.

Außerdem wurde eine Asylunterkunft

durchsucht. Hierbei kam es zur Festnahme von zwei weiteren Männern im Alter von 37 und 18 Jahren. Die vier Beschuldigten wurden einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der

Staatsanwaltschaft Ellwangen gegen die vier Beschuldigten jeweils einen Haftbefehl und ordnete bei jedem der mutmaßlichen Täter die Untersuchungshaft an.

Alle Beschuldigten befinden sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Kriminalpolizei dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: