Mosbach: Vollsperrung wegen Unfall auf der B27

(Symbolbild)

(ots) Zwei Fahrzeuge fuhren am Montagabend nacheinander am Mosbacher Kreuz auf die Bundesstraße 27, aus Richtung "Weißes Feld" kommend, auf. Anschließend befanden sich beide Pkw hintereinander auf dem Rechten der zwei Fahrstreifen. Unmittelbar nach dem Auffahren wollte der vorausfahrende Lenker eines Audi A3 auf den linken Fahrstreifen wechseln und übersah hierbei einen dort fahrenden VW Lupo. Es kam zu einer Berührung der Pkw wodurch der Audi in Richtung der Leitplanke abgewiesen wurde. Der Lupo wurde auf die rechte Fahrbahnseite abgewiesen und kollidierte dadurch mit dem zuvor hinter dem Audi fahrenden BMW. Durch den Aufprall geriet der Lupo ebenfalls gegen die Leitplanke und wurde um 180 Grad gedreht. Bei dem Unfall wurden die jeweiligen Beifahrer der Pkw leicht verletzt, konnten nach kurzer ambulanter Behandlung das Krankenhaus aber wieder verlassen. Der Gesamtunfallschaden wird auf 17.500 Euro geschätzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass an dem BMW ein falsches

Kennzeichen angebracht war und das für das Auto keine Zulassung

bestand. Die B27 musste über die Dauer der Unfallaufnahme voll

gesperrt werden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

6 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.