Mit Anstand aus der Kreisliga verabschiedet

SV Schefflenz – FC Limbach 4:6

(ck) Die SV Schefflenz war bemüht sich mit Anstand aus der Kreisliga zu verabschieden und hielt gegen den FC Limbach gut mit. In der 18. Spielminute die Führung für die Gäste.

Nach einem unnötigen Eckball stand Spielertrainer Heckmann frei und köpfte zum 0:1 für die Freya-Mannen ein. Die SVS hatte eine Antwort parat. Nach Zuspiel von Kim Kühner traf Tobias Müller zum 1:1. Das Spiel wogte hin und her. In der 35. Spielminute ein schöner Spielzug der Gäste über mehrere Stationen. Weatherspoon vollendete zum 1:2. Auch darauf antwortete die SVS postwendend. Jan Schüssele erkämpfte sich den Ball und verwandelte zum 2:2-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel ging das muntere Toreschießen weiter. Zuerst eine gute Möglichkeit für die Gastgeber, doch Florian Kircher verzog knapp. Fast im Gegenzug das 2:3 durch Intagliata. Wiederum nur vier Minuten später schien die Messe gelesen. Khraibani verwandelte einen Foulelfmeter zu 2:4. Es kam noch schlimmer. Bachmann vollstreckte zum 2:5. Die SVS gab nicht auf und spielte auch weiter munter nach vorne. Nach Pass von Martin Schäfer lief Florian Kircher frei auf das Gästetor und verwandelte zum 3:5. Als Tobias Müller in der 89. Spielminute das 4:5 erzielte, kam sogar nochmal Hoffnung auf, die letzte Begegnung in der Kreisliga zumindest mit einem Remis beenden zu können, doch Weatherspoon hatte was dagegen und traf zum 4:6-Endstand.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: