Mehrere Wildunfälle

(Symbolbild)

(ots) Am Donnerstagmorgen befuhr der Fahrer eines AUDI die alte Würzburger Straße in Richtung Großrinderfeld, als plötzlich von links ein Reh auf die Fahrbahn sprang, mit dem PKW leicht kollidierte und wieder im angrenzenden Feld verschwand. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Werbung

Wieder erwischte es einen PKW AUDI. Dessen Fahrer befuhr die L 504 von Külsheim kommend in Richtung Tauberbischofsheim. Etwa 200 Meter nach dem Schützenhaus sprang von links ein Reh auf die Fahrbahn und gegen den Pkw. Das Reh verendete im Straßengraben. Der Schaden am PKW wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Am Freitag kam es in den frühen Morgenstunden auf der L 578 zwischen Großrinderfeld und Tauberbischofsheim zu einem weiteren Wildunfall. Ein AUDI stieß dort mit einem die Straße von links querenden Rehbock zusammen. Dabei entstand am AUDI ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der Rehbock blieb verletzt liegen und musste von der hinzugekommenen Streife seiner Qualen erlöst werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

Minis der SG Waldbrunn in Sinsheim aktiv

  Das Bild zeigt die erfolgreichen Handballerinnen und Handballer: Lukas, Tom, Emilio Anna-Linnèa, Katharina, Ben und Anton. Auf dem Bild fehlt Oliver. (Foto: privat) (bm) Am [...]