Mosbach: Pfosten umgefahren

(Symbolbild)

(ots) Vermutlich ein größeres Fahrzeug oder ein Lastwagen kommt als Verursacherfahrzeug eines Unfalles auf dem Gelände der Straßenverkehrsbehörde des Landratsamtes in der Anton-Gmeinder-Straße in Mosbach in Frage. Dort wurde am Dienstag, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, ein massiver Metallpoller angefahren und so stark umgedrückt, dass auch die Pflastersteine im Bereich des Pfostens verschoben waren. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Mosbach sucht unter der Telefonnummer 062618090 Zeugen des Vorfalls.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Marketing-Kooperation stärkt beide Seiten

Walldürn. (ad) Der Wallfahrtsausschuss Walldürn hat mit der Peregrinus GmbH in Speyer, unter deren Dach das christliche Magazin „der pilger“ erscheint und die Dienstleister für [...]

Buchen: Spendenlauf für Nepal

Die Schüler mit dem ersten selbst gerösteten Kaffee. (Foto: privat) Die Namaste Nepal sAG, Schülerfirma der Realschule Buchen. Die Schüler importieren Rohkaffee von den Bergbauern [...]

Mudau: Feuerwehr- und Kindergartenbedarfsplan im Rat

(Foto: Liane Merkle) Weitere Christbaummonokultur genehmigt – Penny auf Gelände der ehemaligen Straßenmeisterei – Klärschlamm wird künftig verbrannt – Keine Ausbringung auf Felder Mudau. (lm) [...]