Land fördert Naturparke finanziell

Symbolbild

MdL Manfred Kern (Grüne): Naturpark Neckartal-Odenwald erhält fast 400.000 Euro

(pm) Umwelt- und Naturschutz sind der grün-geführten Landesregierung von Baden-Württemberg ein großes Anliegen. Der Finanzausschuss des Landtages hat in diesem Sinne in seiner letzten Sitzung beschlossen, Mittel aus den Erlösen der Glücksspirale für Projekte im Natur- und Umweltschutz freigegeben. Die Projektlisten der Ministerien für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft haben dabei ein Gesamtvolumen von rund 2,92 Mio. Euro. Dies hat Manfred Kern, Landtagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen, der Betreuungsabgeordneter für den Neckar-Odenwald-Kreis und selbst Mitglied im Finanzausschuss ist, heute verkündet.

750.000 Euro, die durch EU-Mittel in Höhe von 1,15 Mio. Euro und 1,1 Mio. Euro Landesmittel auf insgesamt fast 3 Mio. Euro ergänzt werden, gehen dabei an die sieben Naturparke im Land.

Werbung
1,1 Mio. Euro werden für Projekte der Stiftung Naturschutzfonds eingesetzt und 1,07 Mio. Euro gehen an Projekte, die vom Umweltministerium gefördert werden. „Das Volumen beläuft sich insgesamt auf 5,17 Millionen Euro für Projekte im Natur- und Umweltschutz, die 2018 in Baden-Württemberg ausgegeben werden können.“, freut sich Kern. „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die schnelle und unbürokratische Behandlung des Vorgangs“, so Kern, der die Vorbereitung des Beschlusses begleitet hatte.

Der Landtagsabgeordnete betont die Bedeutung der Naturparke: „Die Verwaltung des Naturparks Neckartal-Odenwald, so wie auch die der anderen sechs Naturparke im Süd- und Nordschwarzwald, in der Oberen Donau und im Schönbuch, im Schwäbisch-Fränkischen Wald sowie im Stromberg-Heuchelberg setzen sich seit vielen Jahren für mehr Naturschutz und für mehr Regionalvermarktung ein. Diese guten Ansätze gilt es zu stärken, mit den anderen Großschutzgebieten im Land zu vernetzen und unter der Dachmarke der „Nationalen Naturlandschaften“ gemeinsam mit den Biosphärengebieten und dem Nationalpark weiter zu entwickeln.“

Die 395.385 Euro, mit denen der Naturpark Neckartal-Odenwald gefördert wird, fließen unter anderem in die Entwicklung einer Radbroschüre für das Gebiet der Tourismusgemeinschaft Odenwald; im Bereich Artenschutz und genetische Vielfalt wird die Schaffung von Quartieren im Umfeld der Mopsfledermaus-Wochenstube Hardheim und die Suche nach neuen Wochenstuben unterstützt.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: