Kunstausstellung erbrachte fast 7.000 Euro

 Einen Scheck über 6.980 Euro für die Palliativstation am Standort Buchen der Neckar-Odenwald-Kliniken überreichte der Zahnmediziner und Künstler Dr. Bernhard Jäger. (Foto: lra)

Palliativstation der Neckar-Odenwald-Kliniken profitieren

Buchen.  (lra) Schon für die Besucher war die Kunstaustellung von Dr. Bernhard Jäger am Standort Buchen der Neckar-Odenwald-Kliniken ein optischer Gewinn. Nun ermöglicht der Erlös der Vernissage auch weitere Verbesserungen für die Patienten der dortigen Palliativstation. Denn Dr. Jäger hat den kompletten Erlös der während der Ausstellung verkauften Werke gespendet. Stolze 6.980 Euro kamen so zusammen, die der Mannheimer Zahnmediziner, wie bei Ausstellungseröffnung angekündigt, nun im Rahmen einer Übergabe überreichte.

Herzlich dankten für die Spende, auch im Namen des zuständigen Chefarztes Dr. Rüdiger Mahler, der Aufsichtsratsvorsitzende der Kliniken Landrat Dr. Achim Brötel, Geschäftsführer Norbert Ahrens, der Kurator der Kunst im Krankenhaus Dr. Klaus Hahnfeldt, Pflegedienstleiter Kurt Böhrer sowie die ärztliche wie auch die pflegerische Leiterin der Station, Sigrid Rettig und Anke Kaiser. Die Palliativstation wurde Anfang des Jahres 2017 eingerichtet und ist für die umfassende Betreuung von sechs Patienten ausgelegt. Sie ist seitdem nahezu durchgehend belegt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]