Hetzbach: Pferd bei Unfall verletzt

Vollbremsung verhindert Zusammenstoß

Ein Pferd hat sich am Samstagmorgen (20.10) in einem Transportanhänger verletzt, nachdem der 61 Jahre alte Wagenlenker aus Gammelsbach eine Vollbremsung einleiten musste. Ein 62 Jahre alte Fahrer aus Beerfelden überholte, trotz entsprechender Verbote, auf der Bundesstraße 45 in Richtung Marbach einen vorausfahrenden Wagen. Um den Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der Hyundai-Fahrer seinerseits nach links über eine Bushaltestelle aus. Alle beteiligten Personen blieben unverletzt.

Für die weiteren Ermittlungen sucht die Polizei dennoch Zeugen, die den Hergang auf der Bundesstraße gegen 9.30 Uhr beobachtet haben. Insbesondere wird der Fahrer, der von dem Hyundai überholt wurde, gebeten, sich bei der Polizeistation Erbach zu melden. Telefon: 06062 / 9530.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen