Osterburken: Zu tief ins Glas geschaut

(Symbolbild)

(ots) Zu tief ins Glas geschaut hatte am Dienstag eine 35-jährige
Fahrerin eines VWs. Im Rahmen einer Unfallaufnahme stellten die
Beamten bei der Frau, die zunächst Geschädigte des Unfalls war,
Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter
Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,3 Promille. Die Frau musste
die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus
begleiten. Mit einer Anzeige und einem Fahrverbot muss sie nun
rechnen.

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen