AWN-Nährhumus im Feldversuch

Artikel teilen:

Nährhumus im Feldversuch: Die AWN hat über zehn Tonnen an Mitglieder des Verbandes Wohneigentum verteilt. Über das Jahr soll sich nun zeigen, wie sich dieses Material im heimischen Garten auswirkt. (Foto: pm)

Kooperation zwischen AWB und Verband Wohneigentum Neckar-Odenwald

Buchen. (pm) „Gesunde Böden haben eine ewige Jugend und eine fortwährende Balance“, so Angelika Lübke-Hildebrandt aus Österreich, die sich zusammen mit Ihrem Mann Urs Hildebrandt weltweit in Sachen Landmanagement und Bodenfruchtbarkeit engagiert, beim Anwendertag „Pflanzenkohle und Substrate“ im September vergangenen Jahres im Zentrum für Entsorgung und Umwelttechnologie Sansenhecken (Z.E.U.S.) in Buchen. Die AWN produziert seit einiger Zeit hochwertigen Nährhumus aus regional verfügbarem Material, vorwiegend Grünschnitt.

Zusammen mit dem Verband Wohneigentum Bezirksverband Neckar-Odenwald will die AWN nun im Rahmen eines „Feldversuches“, und das ist hier tatsächlich wörtlich gemeint, die Wirkung von diesem Nährhumus unter Praxisbedingungen testen. Dies hatte Geschäftsführer Dr. Mathias Ginter bereits beim Anwendertag im September angekündigt. Die AWN und der Verband Wohneigentum pflegen bereits seit langer Zeit eine gute Partnerschaft – deshalb war es für den Vorsitzenden Peter Rupp (Schefflenz) auch nicht weiter schwierig, Testpersonen für diesen Feldversuch zu finden.

Am vergangenen Samstag kamen ein gutes Dutzend Gartenfreunde mit PKW und Anhänger zur AWN, um den begehrten Nährhumus zu Testzwecken in Empfang zu nehmen. Christian Gramlich vom AWN-Biomassezentrum erläuterte zu Beginn den Produktionsprozess für dieses Produkt: Verwendung findet ausschließlich regionales Material „ohne Chemie und Zusätze“. Auf dem Beet ausgebracht (ca. 15 Liter pro qm) entfaltet sich die Wirkung für die Pflanzen in Form von Auflockerung des Bodens, einer erhöhten Wasserspeicherfähigkeit, einer Verbesserung des Bodenlebens und einer permanenten Düngung.

Anschließend erläuterte Martin Hahn aus dem Bereich Unternehmenskommunikation die Eckdaten für diesen Versuch: Auf den Beeten werden Bereiche mit und ohne Nährhumus angelegt und anschließend das Wachstum beobachtet. Dies geschieht durch vierzehntägige Größenmessung der Pflanzen, Fotodokumentation und abschließender Verwiegung der Ernte. „Wir sind sehr gespannt“, so Hahn, „wie sich unser Material auf die verschiedenen Böden und auch die unterschiedlichen Pflanzen auswirkt“. Danach konnte Sascha Heffner vom AWN-Biomassezentrum die Anhänger beladen: Über zehn Tonnen Nährhumus wurde so an die Gartenfreunde des Verbandes Wohneigentum ausgegeben.

Infos im Internet:

www.awn-online.de/biomassezentrum

Top

Mythen der Elektromobilität

(Foto: pm) Bei Buchens erstem Mobilitäts – Sonntag Buchen.  _ (bd)_Gut 50 Besucher verfolgten den Vortrag von Professor Dr. Rainer Klein […]

Top

Der Kiebitz hat Nachwuchs

(Foto: pm) NSG „Lappen und Eiderbachgraben“ zwischen Buchen und Walldürn Walldürn. (pm) Die Schutzbemühungen des Regierungspräsidiums Karlsruhe zahlen sich aus […]

Top

Neue Lebensräume auf altem Friedhof

(Foto: Liane Merkle) Seckach/Schefflenz.  (lm) Zu einer naturkundlichen Wanderung hatte der NABU Seckach- und Schefflenztal eingeladen und über 30 Naturliebhaber […]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Gesellschaft

Erfolgsmodell „Straßenfest Seckach“

(Foto: Liane Merkle) Zimmern. (lm) Nachdem Corona den Zwei-Jahres-Turnus des Erfolgsmodells „Straßenfest Seckach“ im vergangenen Jahr unterbrochen hatte, war der […]

Gesellschaft

Feierstunde im Landratsamt

 Landrat Dr. Achim Brötel ehrte und verabschiedete 13 verdiente Mitarbeiter. (Foto: pm) Neun Dienstjubiläen und vier Verabschiedungen Mosbach. (pm) 13 […]

Gesellschaft

Urnenwiesenfelder auf allen Friedhöfen

(Foto: Liane Merkle) Mudau.  (lm) Flächeneinsparung wirkt sich neben dem demographischen Wandel auch auf Friedhöfe aus. Urnengräber werden darüber hinaus […]

Gesellschaft

Festabend zum Gemeinde-Jubiläum

 Ein Gemeindejubiläum erfordert ein besonderes Erinnerungsstück. Der Fotograf Erich Tschöpe hatte im Jahre 1968 aus einem Doppeldeckerflugzeug heraus alle Ortsteile […]

Gesellschaft

Bauland feiert 50 Jahre Seckach

Ortsvorsteher Reinhold Rapp (Großeicholzheim), Bürgermeister Thomas Ludwig und Ortsvorsteher Siegfried Barth (Zimmern) präsentieren das Goldene Buch der Baulandgemeinde. (Foto: Liane […]

Gesellschaft

Politik vor Ort – Politik erleben

Bürgermeister Christian Ernst mit Frauen aus dem Frauencafé Haßmersheim im Sitzungssaal. (Foto: pm) Frauencafé in Haßmersheim erlebt Politik in eigener […]

Gesellschaft

Walldürner Straße eingeweiht

Unser Bild zeigt von links: Pfarrer Huismann, Bürgermeister Markus Günther, Stadtpfarrer Pater Josef Bregula und Bürgermeisterin Christina Tasch. (Foto: pm) […]

Gesellschaft

Auf den Weg zum Heiligen Blut

(Foto: pm) Osterburken/Walldürn. ™ Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich vergangene Woche einige Mitglieder der Seelsorgeeinheit Adelsheim-Osterburken-Seckach zu Fuß […]