Online Casinos – Wo befinden sie sich und sind lizenziert?

Online Casinos können technisch überall auf der Welt angesiedelt sein, solange eine Internetverbindung besteht. So unzuverlässig dies auch klingen mag, die meisten Länder gestatten den Betrieb eines Online Casinos in ihrem Hoheitsgebiet nicht. Es gibt nur wenige Orte, an denen Online Casinos tatsächlich reguliert und transparent arbeiten können.

Die Regulierung des Online Casino- und Spielbetriebs ist keine leichte Aufgabe und erfordert strenge und umfassende Kontrollen, bevor Lizenzen vergeben werden. Online Casinos, für die eine Lizenz beantragt wird, erhalten normalerweise eine Lizenz, die auf drei Bereichen basiert. Dies sind die Anmeldeinformationen der Eigentümer, die Fairness der verwendeten Spiele bzw. Software und die Prozesse und Verfahren, die sie für die Bezahlung der Spieler haben.

Lizenzbewerber müssen eine Fülle von Informationen, einschließlich Referenzen und Finanzinformationen, vorlegen. Alle Informationen werden von professionellen Unternehmen geprüft, die den Gerichtsbarkeiten einen unschätzbaren Service bieten. Finanzielle Mittel werden analysiert, um sicherzustellen, dass der Antragsteller Spieler bezahlen kann und schließlich hängt die Fairness der Spiele davon ab, welche Software verwendet wird.

In diesem Sinne haben Softwareanbieter auch hohe Anforderungen an die Casino-Betreiber, ihre Software zu verwenden, da dies den Ruf ihres Unternehmens und ihrer Casino-Spiele beeinträchtigen könnte. Einige Anbieter sind offensichtlich strenger als andere, aber dies ist eine weitere Hürde.

In Gibraltar zum Beispiel wird die Lizenzbehörde nur Blue-Chip-Organisationen mit einer stabilen und nachgewiesenen Erfolgsbilanz im Gaming berücksichtigen. In diesem Sinne sind einige Gaming-Gerichtsbarkeiten strenger als andere und damit auch ihre Richtlinien und die Art und Weise, wie sie funktionieren. Lizenzen aus einigen Ländern sind mehr wert als aus anderen, daher muss dies berücksichtigt werden. Der Erwerb einer Lizenz in anderen Ländern ist daher viel einfacher.

Das Informationsportal Casinoratgeber.de empfiehlt dringend, dass Sie als Spieler genau wissen, bei wem Sie Ihr Geld ausgeben. Dies ist nicht auf die Details des Online Casinos und des Kundendienstes beschränkt, sondern darauf, wo das Online Casino Ihrer Wahl lizenziert ist. Spieler können von Casinos schlecht behandelt werden und sogar wegen unfairer Spiele, inkompetenter Geschäftsführung oder einfach unlauteren Betreibern um ihren Gewinn betrogen werden.

In Bezug auf die Präferenz sollten Sie auf die europäischen Gerichtsbarkeiten achten, da diese den in der Regel strengeren Vorschriften entsprechen müssen als einige der anderen. Malta, Alderney, Gibraltar und die Isle of Man gelten als die bessere Wahl für Betreiber und Spieler, da sie unter die Kontrolle der Europäischen Union fallen. Im Gegensatz dazu gibt es einige sehr etablierte und angesehene Online Casinos, die von Gerichtsbarkeiten wie beispielsweise Kahnawake reguliert und lizenziert werden.

Vor kurzem gab es in Europa eine Verlagerung hin zu länderspezifischen Vorschriften, wobei Länder wie Dänemark und Italien Lizenzgeschäfte nur in ihren eigenen Ländern durchführen. Wir glauben, dass dies der Trend sein wird, in dem Betreiber in jedem Land eine Lizenz erwerben müssen. Dies hat finanzielle und betriebliche Kosten, sodass nur die seriösesten und finanziell kompetentesten Betreiber auf diesen Märkten existieren können. In Dänemark zum Beispiel sieht das Gesetz vor, dass bestimmte Richtlinien und Verfahren eingeführt werden müssen. Es muss auch eine Steuer gezahlt werden, die höher ist als eine Lizenz aus Malta oder Gibraltar.

Das Spielen in einem Online Casino, das in einer anerkannten Gerichtsbarkeit lizenziert und reguliert ist, ist ein Muss und wir haben im Folgenden einmal die seriösesten Gerichtsbarkeiten aufgelistet, nach denen Sie suchen sollten:

Gibraltar

Gibraltar ist eine britische Kolonie an der Südspitze Spaniens. Gibraltar ist seit jeher für seine Qualifikationen im Offshore-Bankgeschäft bekannt und verfügt daher über die perfekte Infrastruktur für Glücksspiel-Anbieter. Victor Chandler und Ladbrokes waren die ersten Unternehmen, die 1998 gegründet wurden. Heute werden von dort aus sehr viele Lizenzen vergeben. Einige der dort lizenzierten größeren Unternehmen sind beispielsweise das 32Red Casino und bet365 Casino.

Malta

Malta ist ein Inselstaat im Mittelmeer in der Nähe von Italien. Die Gaming Authority von Malta begann im Jahr 2000 Lizenzen an Online Casinos zu vergeben und ihre Lizenznehmer sind gefragt, da Malta als eine der führenden Gerichtsbarkeiten für Online-Spiele gilt. Es werden verschiedene Lizenzen angeboten, die jedoch alle nach einer Laufzeit von fünf Jahren verfallen und neu beantragt werden müssen. Dies stellt sicher, dass die Betreiber ordnungsgemäß handeln müssen, um ihre Lizenzen langfristig verlängern zu können. Einige der Lizenznehmer sind zum Beispiel das Roxy Palace Casino und das Mr Green Casino.

Alderney

Alderney ist eine der britischen Kanalinseln, unter der britischen Krone jedoch selbstverwaltet. Die Gambling Control Commission (AGCC) wurde im Jahr 2000 gegründet und besteht aus einem Vorsitzenden und 3 Mitgliedern. Sie sind stolz darauf, unabhängig und unpolitisch sowie transparent und unvoreingenommen zu sein. Die Kanalinseln sind bekannt als eines der weltweit führenden Offshore-Finanzzentren und bieten den Betreibern eine fantastische Infrastruktur und Dienstleistungen. Einige der in Alderney lizenzierten Online-Glücksspielanbieter sind das Paddy Power Casino und das Virgin Casino.

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen