SV Neunkirchen schafft Relegationsplatz

Symbolbild

SV Neunkirchen – VfR Uissigheim 4:1

(cw) Am letzten Spieltag empfing der SV Neunkirchen den VfR Uissigheim und setzte sich verdient mit 4:1 durch. Damit erkämpften sich die Gastgeber drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Vom Start weg schien der SVN zu wissen um was es geht und man nutzte den ersten Fehler in der Gäste-Defensive eiskalt mit dem 1:0 aus. Zeybek spielte nach Fehlpass der Gäste auf Trabold und der ließ Keeper Diehm keine Chance. Auch in der Folg blieb der SVN aktiv und belohnte sich bereits in der neunten Spielminute mit dem 2:0. Erneut setzte sich Zeybek gut durch, Knörzer flankte in der Folge punktgenau und Trabold köpfte freistehend ein. Erst jetzt wachte der Gast auf und hatte seinerseits erste Abschlussmöglichkeiten, ohne dabei Gefahr auszustrahlen. Uissigheim wirkte jetzt entschlossener und erarbeitete sich leichte Feldvorteile. In der 23. Minute erzielte der Gast nach leichtem Ballverlust des SVN den 2:1-Anschlusstreffer durch Faulhaber der eine Flanke perfekt einköpfen konnte. Der Gast blieb auch weiterhin spielbestimmend, aber Neunkichen strahlte bei Standards permanent Gefahr aus. Insgesamt sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie in der beiden Teams vor dem Pausenpfiff nichts mehr gelang.

Nach dem Wechsel erwischte der Gast den besseren Start, ohne zu nennenswerten Torabschlüssen zu kommen. Die Partie blieb umkämpft und Uissigheim versuchte den Druck zu erhöhen. Neunkirchen stand aber in der Defensive insgesamt sicher und ließ so gut wie nichts Gefährliches zu. Mit zunehmender Dauer wurde die Heimelf wieder aktiver und verpasste durch Homoki das 3:1 nur knapp. Beide Teams versuchten weiter nach vorne zu spielen. In der 78. Minute schickte Neid Zeybek mit feinem Zuspiel auf die Reise. Dieser umkurvte Keeper Diehm und besorgte das umjubelte 3:1. Der SVN schaltete aber nicht zurück und von Kampen erhöhte nach Zuspiel von Zeybek in der 80. Minute auf 4:1.

Neunkirchen ließ bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichtergespannes nichts mehr anbrennen und sprang so am letzten Spieltag noch auf den Relegationsplatz.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Strein, M. Knörzer, Burkhard, F. Knörzer, Homoki, Eiermann, Trabold, Zeybek (83. Polit), Leibfried (86. Gawelczyk), N. Jilka (72. von Kampen), Körmös (46. Neid)
  • VfR Uissigheim: Diehm, May (75. Füger), Rüttling, Schmitt, S. Gros, Faulhaber, Väth (33. Duschek), Martin, Geiß (57. Sladek), Morawietz, C. Gros
  • Tore: 1:0, 2:0 Trabold (1./9.), 2:1 Faulhaber (23.), 3:1 Zeybek (78.), 4:1 von Kampen (80.)
  • Gelb-Rote Karte: Faulhaber (VfR/90.)
  • Schiedsrichter:  Haris Kresser (Lobbach)
  • Zuschauer: 160

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: