Stürzenhardt wählt Ortsvorsteher  

Unser Foto zeigt Benno Berberich, der für 25 Jahre Kommunalpolitik geehrt wird.Außerdem wird er der dem Gemeinderat als neuer Ortsvorsteher vorgeschlagen. Daneben wurden Manfred Ballweg-Moe und Günter Schwind verabschiedet. Tobias Hofmann soll Ortsvorsteher-Stellvertreter werden, muss aber noch vom Gemeinderat bestätigt werden. (Foto: privat)

Gemeinderat Buchen muss Personalien bestätigen

Stürzenhardt. (sch) Die Ehrung von Benno Berberich für 25-jährige Gremienmitgliedschaft im Ortschaftsrat Stürzenhardt, Verabschiedungen und der Vorschlag zur Wahl des Ortsvorstehers standen im Mittelpunkt der jüngsten Stürzenhardter Ortschaftsratssitzung. Bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums wurde Benno Berberich dem Gemeinderat zur Wahl als Ortsvorsteher vorgeschlagen und Stellvertretender Ortsvorsteher soll Tobias Hofmann werden.

Zunächst fand eine Sitzung des seitherigen Gremiums statt, Hinderungsgründe der gewählten Ortschaftsräte gibt es keine.

Im Anschluss fand die konstituierende Sitzung des neuen Ortschaftsrates statt. Ortsvorsteher Ballweg-Moe verpflichtete die neu- und wiedergewählten Ortschaftsräte. Er verabschiedete dann Ortschaftsrat Günter Schwind aus dem Gremium und nahm die Ehrung von Benno Berberich für 25jährige Zugehörigkeit im Ortschaftsrat Stürzenhardt vor.

Der Ortsvorsteher dankte für den Einsatz zum Wohle des Stadtteils Stürzenhardt in den zurückliegenden Jahren.

Bei der Mittelanmeldung für den Haushalt 2020/21 meldeten die Ortschaftsräte das Pflastern des Friedhofsparkplatzes und das Herrichten des Grillplatzes an.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen