Heidelberg: „Pulverstreuerin“ ermittelt

Polizei- und Feuerwehreinsätzen am Dienstag und Mittwoch

(ots) Einen Ermittlungserfolg kann der Bezirksdienst des Polizeireviers Heidelberg-Mitte vermelden.

Nachdem es am Dienstag und auch am Mittwoch zu Polizei- und Feuerwehreinsätzen kam, weil ein Unbekannter an mehreren Stellen des Bismarckplatzes verdächtiges Pulver verstreut hatte, gelang es der Polizei mittlerweile, die Verursacherin zu identifizieren. Es handelt sich um eine 60-jährige psychisch auffällige Heidelbergerin. Auf den Zeugenaufruf der Polizei meldete sich ein Hinweisgeber bei den Ermittlern.

Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass die 60-Jährige bereits seit etwa zwei Jahren im Stadtgebiet Backpulver, Mehl, Zucker aber auch Katzenstreu verteilte.

Die Beamten führten am gestrigen Tag bei der Frau eine Gefährderansprache durch.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Mitte dauern an; ein entsprechender Ermittlungsbericht an die Staatsanwaltschaft Heidelberg wird folgen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen