Waldbrunn: Schulwegeplan vorgestellt

(Grafik: pm)

Schulwegeplan fertigstellt

Pünktlich zum Schuljahresbeginn ist der vom Innenministerium Baden-Württemberg geforderte Schulwegeplan fertiggestellt worden, sodass er den Eltern der Waldbrunner Schülerinnen und Schüler ausgehändigt werden kann. Der Plan soll helfen, gemeinsam mit dem eigenen Kind  einen sicheren Weg zur Schule bzw. zur Bushaltestelle in den Ortsteilen zu finden.

In Kooperation mit der Winterhauch-Grundschule, dem Ingenieurbüro Schwegler aus Eppelheim, den Ortsvorstehern, den Vertretern des Busverkehr Rhein-Neckar (BRN) sowie der zuständigen Straßenverkehrsbehörde hat die Gemeindeverwaltung den Plan ausgearbeitet.

Rektor Uli Schöpwinkel hat zu diesem Thema eine Umfrage zur Ermittlung der Gefahrenstellen gestartet und ausgewertet. Die Ortsvorsteher waren dafür zuständig, die Gefahrenstellen zu kontrollieren und weitere Gefahrenzonen mitzuteilen. Das Büro Schwegler nahm die Bushaltestellen auf und  in einer Verkehrsschau wurden die Punkte besprochen und der sicherste Schulweg ausgearbeitet.

Im Schulwegeplan ist nun der empfohlene Schulweg in den einzelnen Ortsteilen mit den Bushaltestellen, Querungshilfen und Gefahrenstellen aufgenommen.

Den Eltern ist damit eine gute Möglichkeit an die Hand gegeben, mit ihren Kindern den Schulweg und eventuelle Gefahren besser ansprechen zu können, so Bürgermeister Markus Haas und Rektor Uli Schöpwinkel bei der Vorstellung des Plans.

Dadurch wollen Verwaltung und Schule die Sicherheit der Kinder erhöhen und für Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Daher soll der aktuelle Plan regelmäßig überarbeitet werden, so Haas und Schöpwinkel abschließend.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen