Seit vielen Jahren in Waldbrunn zu Gast

Unser Bild zeigt Familie Neuert, Bürgermeister Markus Haas (2.v.li.) sowie Gastwirt Uwe Guckenhan mit seiner Lebensgefährtin Diana Goder. 

Günther Neuert aus Hanau-Steinheim macht seit 60 Jahren Urlaub im Hotel Drei Lilien in Mülben

Mülben. Der Betriebsausflug des Vaters brachte Günther Neuert vor 60 Jahren ins Gasthaus Drei Lilien nach Mülben. Vom herzlichen Gastwirt und dem guten Essen begeistert, schlug der Vater damals vor „dort machen wir mal Urlaub“.

Die Idee wurde umgesetzt und war für den jungen Günther der Beginn einer 60-jährigen Freundschaft mit der Gastwirtsfamilie Guckenhan und einer innigen Liebe zum Winterhauch-Dorf Mülben. Dafür wurde er von Bürgermeister Markus Haas in diesem Jahr geehrte

Jedes Jahr kommt Neuert seither, zuerst mit den Eltern, dann mit der eigenen Familie – ein bis zweimal pro Jahr nach Waldbrunn. „Keine einzige Stunde hier haben wir jemals bereut“, sagt Günther Neuert sichtlich gerührt.

Zur innigen Gastlichkeit und Freundschaft mit der Gastwirtsfamilie komme die schöne Landschaft und die gute Luft des Odenwalds rund um den Katzenbuckel. So wurden die Drei Lilien und Mülben der Urlaubs-Dauerbrenner in der Familie. Er erinnere sich noch heute gerne an Kindheitstage auf dem Traktor und an die vielen tollen Erlebnisse im Dorf, erzählt Jubiläumsurlauber Günther  Neuert anlässlich seiner Ehrung.

Was Lina und Hilmar Guckenhan aufgebaut haben, hat der jüngste Sohn Uwe Guckenhan auf hohem Niveau, mit viel Kreativität, ehrlicher Freundschaft und flotten Sprüchen exzellent  fortgeführt und weiterentwickelt. Inzwischen wird der Wirt mit Leib und Seele von seiner Lebensgefährtin Diana Goder unterstützt, die als gelernte Hotelfachfrau den richtigen beruflichen Hintergrund mitbringt.

Damals wie heute gilt ist der Gast im Hotel-Restaurant Drei Lilien der König. „Geht nicht, gibt es nicht“, hebt Guckenhan den Servicegedanken des Hauses und seiner Mitarbeiter hervor. Seine Frau Petra und er selbst fühlen sich in Mülben fern von zuhause und dennoch daheim, lobt Günther  Nauert.

Bürgermeister Markus Haas überreichte zum Dank für die außergewöhnliche Treue eine Waldbrunn-Kiste, die Produkte von Waldbrunner Selbsterzeugern enthält. Außerdem überreichte das Gemeindeoberhaupt eine eine Urkunde. Auch er kenne die Familie Neuert schon einige Jahre und habe selbst viele schöne Momente und  die freundschaftlichen Bande miterlebt.

Bei Sekt, Häppchen, Kaffee und Kuchen lud Uwe Guckenhan seine Stammgäste zu einem Urlaub auf Kosten des Hauses ein und brachte damit seine Verbundenheit und seinen Dank zum Ausdruck. Die Einladung nahm das Ehepaar Petra und Günther Neuert sehr gerne an.

In diesem Sinne grüßte  der Geehrte zum Abschluss „Ad multos annos – Auf viele Jahre!“

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen