Fair Play-Sieger vom VfR Gommersdorf

Fair Play-Sieger Tom Stöckel (Foto: Quelle: Jens Gerner)
Gommersdorf. (bfv) Für sein besonders faires Verhalten ehrte der Badische Fußballverband Tom Stöckel vom VfR Gommersdorf II als Fair Play-Monatssieger.** 
Am 25. August 2019 spielten der VfR Gommersdorf II und VfB Sennfeld/Roigheim in der Kreisliga Buchen gegeneinander. Der Schiedsrichters meldete einen besonderen Vorfall – einen positiven: In der 86. Minute stand es 2:1 für die Gäste. Im Strafraum kam VfR-Spieler Tom Stöckel zu Fall. Der Schiedsrichter registrierte es als Foul durch den VfB-Torhüter und entschied auf Strafstoß. Auf Nachfrage klärte Stöckel jedoch auf, dass er nicht gefoult wurde.

Daher konnte der Schiedsrichter seine Entscheidung revidieren und das Spiel wurde mit Schiedsrichterball fortgesetzt. Durch den Strafstoß hätte der VfR Gommersdorf den Ausgleich erzielen können. Stattdessen gelang dem VfB Sennfeld/Roigheim in der Nachspielzeit ein weiteres Tor zum 3:1-Endstand.

Vor dem Spiel gegen die SG Erfeld/Gerichtstetten zeichnete der Badische Fußballverband Tom Stöckel als Fair Play-Monatssieger August 2019 aus. Zufällig stand der Schiedsrichter Thomas Berthold, der die Fair Play-Meldung abgegeben hatte, diesmal als Assistent an der Linie. Für sein besonderes Fair Play erhielt Stöckel von Klaus Zimmermann, Vorsitzender des Fußballkreises Buchen, und Staffelleiter Christian Schmidt eine Urkunde sowie Geschenke von Adidas.

Ehrungen für vorbildliches Verhalten sind eine zentrale Säule des Fair Play-Konzeptes selbstFAIRständlich. „Einzelne negative Berichte in der Öffentlichkeit überschatten oft die vielen positiven Seiten des Amateurfußballs. Daher ist es ist uns ein großes Anliegen öffentlich darzustellen, dass Fair Play in den meisten aller Fälle selbstFAIRständlich ist“, betont bfv-Vizepräsident Rüdiger Heiß. „Stöckels Fair Play ist vorbildhaft und aller Ehren wert, vielen Dank!“

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen