Pferd durch Schnitte verletzt

(Symbolbild)

Wunden am Bauch und im Genitalbereich

 Werbach. (ots) Mit einer rund 30 Zentimeter langen Schnittwunde wurde am Donnerstag ein Pferd auf einer Koppel in Werbach-Gamburg aufgefunden. Das Tier stand in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit weiteren Pferden auf einer umzäunten Wiese in der Uissigheimer Straße. In dieser Zeit verletzte ein Unbekannter die weiße Araber-Stute mit einem tiefen Schnitt im Bauch- und Genitalbereich. Aufgrund der Art der Verletzung wird davon ausgegangen, dass diese mit einem Messer oder einem ähnlich scharfen Gegenstand zugefügt wurde. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Diese werden gebeten, sich telefonisch unter 09341 810 an das Polizeirevier Tauberbischofsheim zu wenden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen