5.000 Euro für Erwachsenenhospizdienst

Die Rainer Rommel (li.) und Sabine Bachmann (3. v. li.) Von der Firma Emil Löffelhardt überreichten Uta Lang (2. v. li.) und Marcus Dietrich (re.) den Spendenscheck. (Foto: pm)

Der Erwachsenenhospizdienst Mosbach erhielt vom Unternehmen Emil Löffelhardt GmbH & Co. KG aus Schorndorf einen Spendenscheck über 5.000 Euro. Zwei weitere Spenden in gleicher Höhe gingen an andere caritative Einrichtungen. Hospizkoordinatorin Uta Lang und Marcus Dietrich, Geschäftsführer der Evangelischen Sozialstation Mosbach, nahmen den Scheck beim Besuch des Unternehmens in Schorndorf entgegen und dankten der Geschäftsleitung.

Bereits seit 1993 spendet die elektrotechnische Großhandelsfirma Geld für soziale Einrichtungen anstelle von Weihnachtsgeschenken. Der Betrag, der dem Erwachsenenhospizdienst Mosbach nun zugutekommt, soll für die Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Hospizbegleiter eingesetzt werden. Die Ehrenamtlichen schenken Zeit, um Sterbende und deren Angehörige zu Hause, im Pflegeheim oder Krankenhaus zu begleiten und ihnen in der schweren Zeit beizustehen.

Obwohl der Dienst von den Krankenkassen finanziell gefördert wird, können dadurch längst nicht alle Kosten gedeckt werden. Deshalb ist der Erwachsenenhospizdienst auf Spenden angewiesen, um auch in Zukunft dazu beitragen zu können, dass der Wunsch nach einem Sterben in vertrauter Umgebung für möglichst viele Menschen in Erfüllung gehen kann.

Kontakt:  Erwachsenenhospizdienst Mosbach, Franz-Roser-Platz 2, 74821 Mosbach. Telefon: (0 62 61) 937 85 65. E-Mail: mail@hospizdienst-mosbach.de. Spendenkonto:  Sparkasse Neckartal-Odenwald; IBAN: DE68 6745 0048 1001 1469 33; BIC: SOLADES1MOS.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen