MGV Asbach bereitet Jubiläum vor

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Die MGV-Vorstandschaft legte auf der Mitgliederversammlung die Bilanz für 2019 vor und gab einen Ausblick auf kommende Aktivitäten: von links Hauptkassierer Michael Maahs, Schriftführer Heiko Streib, Vorsitzender Achim Link, Vorsitzender Achim Haag, Bürgermeister Achim Walter und Chorleiter Kristian Kimmel. (Foto: Achim Weber)

Sängerwerbung brachte fünf neue Sänger – Sängerfreundschaften gepflegt

Von Achim Haag
Asbach. Der 1875 gegründete Männergesangverein Asbach wird im Oktober mit einer internen Veranstaltung für alle Mitglieder sowie einem öffentlichen Liederabend sein 145-jähriges Bestehen in der Asbacher Mehrzweckhalle feiern. Den Stand der Planungen hierzu stellten die beiden Vorsitzenden Achim Link und Achim Haag im Rahmen der Jahreshauptversammlung vor.

Die Vorstandsspitze begrüßte eingangs die Sänger, Fördermitglieder sowie Bürgermeister Achim Walter im Asbacher Vereinshaus. Ein besonderer Willkommensgruß galt Chorleiter Kristian Kimmel, Ehrenvorsitzender Heinz Veith sowie den Ehrenmitgliedern Manfred Reinmuth, Jürgen Kraft, Rudolf Gärtner und Gerd Schneider.

Im Rechenschaftsbericht des Vorstandes konnte Achim Haag mit großer Freude verkünden, dass der Verein nun auf 108 Mitglieder, darunter 33 Sänger, angewachsen ist. Fünf Sänger sowie drei neue Fördermitglieder wurden durch persönliche Ansprachen der Aktiven gewonnen. Auf vielen Sängerfesten war der Asbacher Männerchor wieder zu Gast, um die Freundschaft zu anderen Gesangvereinen zu pflegen. In einem feierlichen Rahmen wurden Jürgen Kraft für 25, Achim Weber für 40 und Gerd Schneider für 65 Jahre Singen im Chor ausgezeichnet. Vorstandskollege Achim Link dankte allen Sängern, den ehrenamtlichen Helfern, dem Chorleiter sowie allen Fördermitgliedern für das gezeigte Engagement zum Wohle des Vereins.

Den ausführlichen Aktivitätenbericht des abgelaufenen Jahres präsentierte in gewohnt humorvoller Weise Schriftführer Heiko Streib. Die Asbacher Sänger besuchten die Sängerfeste in Robern, Dallau, Haßmersheim, Eschelbronn und Bargen. Mit den Sängern des MGV Haßmersheim und MGV Hochhausen wurde zweimal intensiv geprobt, wofür sie Sänger beim großen Konzert- und Ehrungsabend des Chorverbandes Mosbach mit viel Beifall belohnt wurden.

Weitere Höhepunkte waren der Auftritt beim Musikevent 125 Jahre Nikolaus-Kistner-Gymnasium Mosbach sowie die Studienfahrt zur Privatbrauerei Hoepfner nach Karlsruhe. Zum Jahresausklang wurde mit dem Kirchenchor und dem Posaunenchor wieder ein Liederabend zur Adventszeit im Neckarelzer „Lindenhof“ veranstaltet.

Über die Finanzlage mit einem guten Polster des Vereins informierte Hauptkassierer Michael Maahs. Die Kassenprüfer Jürgen Kraft und Heinz Veith bescheinigten dem Kassenführer eine ordnungsgemäße Buch- und Kassenführung, weshalb die Mitglieder das komplette Vorstandsgremium als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit einstimmig entlastete und mit viel Applaus bedachte.

Bürgermeister Achim Walter überbrachte die Grüße seitens der Gemeinde Obrigheim und berichtete über aktuelle Themen aus dem Gemeinderat. Er lobte den ehrenamtlichen Einsatz der Sänger und der zahlreichen Helfer bei den vielfältigen Veranstaltungen zum Wohle der Dorfgemeinschaft.

Chorleiter Kristian Kimmel zeigte sich mit den gezeigten Leistungen zufrieden und lobte ausdrücklich die gute Kameradschaft unter den Sängern. Das erreichte Niveau könne aber nur durch einen guten Probenbesuch gehalten und weiter verbessert werden, unterstrich Kimmel. Mit den neu erlernten Liedern „Loch Lomond“ und „Dies ist ein großer Tag“ wurde das Repertoire des MGV Asbach ausgebaut. Für fleißigen Probenbesuch und regelmäßige Teilnahme an Auftritten wurden Manfred Reinmuth, Helmut Brauer, Uwe Streib, Heinz Veith und Achim Weber mit einem Präsent ausgezeichnet.

Beschlossen wurde die Anschaffung eines einheitlichen Poloshirts und die Umsetzung der europäischen Datenschutzgrundverordnung.

Zum Abschluss gab Vorsitzender Haag die wichtigsten Auftritte für 2020 bekannt. Der MGV Asbach wird den Bewohnern des neuen Seniorenheims in Obrigheim einen musikalischen Besuch abstatten. Außerdem werden die Sängerfeste in Michelbach, Sattelbach, Fahrenbach und Reichenbuch besucht. Gemeinsam mit dem Kirchen- und Posaunenchor wird man sich am 27. Asbacher Dorffest beteiligen und in der Adventszeit mit einem Liederabend auf Weihnachten einstimmen.

Mit den Liedbeiträgen „Pferde zu vieren traben“ und „Wir sind stolz“ wurde die harmonische Jahresversammlung beendet.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen: