Limbach hilft wegen Corona

 Limbach.  (pm) Für Bürger, die sich in Folge der Corona-Krise nicht selbst versorgen können und nicht auf Nachbarn oder Angehörige zurückgreifen können, gibt es in der Gemeinde Limbach inzwischen ein umfangreiches Hilfsangebot, das in den letzten Tagen deutlich angewachsen ist.

Hierzu gehören folgende Dienste:

Einkaufsservice des ehrenamtlichen Fahrdienstes: Der ehrenamtliche Fahrdienst stellt einen zeitlich beschränkten Einkaufsservice zur Verfügung. Das Angebot richtet sich nur an Mitbürger/-innen, die alleine, krank oder anderweitig verhindert sind, und daher nicht selbst (z.B. mit dem Auto oder mit öffentlichen Bussen) einkaufen können und die auch keine Angehörigen oder sonstige Unterstützer haben. Der Bedarf ist vorausschauend zu planen! Der Service wird für Montag bis Freitag angeboten. Durch die Fahr/innen werden nur Einkäufe im Auftrag und innerhalb der Gemeinde Limbach erledigt. Personen werden dabei nicht befördert. Kontakt: Anmeldungen/Auskünfte beim Fahrdienst Telefon: 0172 6230050, täglich 8.00-16.00 Uhr.

Angebote der Schwestern der Katholischen Sozialstation der Caritas. Auch die Schwestern der Caritas, katholischen Sozialstation, bieten an, die Gemeinde bei der Versorgung älterer und hilfsbedürftiger Menschen zu helfen. Die Schwestern können ihre Unterstützung beim Einkauf, der Pflege und bei medizinischen Problemen anbieten. Kontakt: Frau Hoffmann Telefon: 06261 920136 oder Frau Pattengale-Wetterauer Telefon: 06287 95165 bzw. 0151 110 599 70.

Ehrenamtliche Einkaufsaktion mit Rolf  vor Ort in Krumbach. Montags von 14.00-16.00 Uhr unter 0173-65 61 006 und donnerstags von 14.00-16.00 Uhr unter 0162-890 9091 können Waren ab einem Einkaufswert in Höhe von 10 Euro und in handelsüblichen Mengen, bei Rolf vor Ort bestellt werden. Persönlicher Kontakt soll vermieden werden. Die Ehrenamtlichen werden deshalb zeitnah zurückrufen und wegen der Abrechnung und Lieferung informieren. Der zu zahlende Betrag wird im Umschlag vor die Tür gelegt, Wechselgeld und Kassenzettel kommen zurück in den Umschlag. Die Lieferung der Waren erfolgt mittwochs und samstags. Die Helfer klingeln und stellen die Ware vor der Tür ab.

Angebote des Pflegedienst „Daheim Leben“ Das Team des Limbacher Pflegedienstes „Daheim Leben“ bietet an, in den täglichen Touren ehrenamtliche Arztbesuche zu machen, um dort Rezepte für Medikamente zu besorgen. Diese Medikamente werden dann bei den Apotheken abgeholt und nach Hause geliefert. Der Dienst pflegt und hilft auch weiter bei der Haushaltsführung. Kontakt per Telefon: 06287 784 9888.

Einkaufsservice des Jugendraums Heidersbach – Unter dem Motto: Bleibt daheim – wir kaufen für euch ein“ bietet der Jugendraum Heidersbach am Samstag, 28. März, für Risikopatienten einen Einkaufsservice an. Hilfesuchende können bis Freitag (27. März), 18 Uhr, ihren Einkauf anmelden. Die Waren werden am Samstag direkt an die Haustür geliefert. Die Ansprechpartner sind Kevin Lutz, Telefon: 0174 6092268, Linus Bopp, Telefon: 01522 4371880 und Pascal Neubig, Telefon: 01525 6983021.

Lieferservice  für die Gemeinden Limbach und Fahrenbach der Marktplatz-Bäckerei Linus Schmitt. Die Bäckerei liefert ab sofort dienstags und donnerstags zwischen 8 und 12 Uhr Backwaren ab einem Bestellwert von 5 Euro nach Hause. Bestellannahme: Montag und Mittwoch von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 06287 93 361 88. Die Abrechnung erfolgt im Lastschriftverfahren, alternativ kann das Geld auch in einem Umschlag übergeben werden. In Kürze ist auch Kartenzahlung möglich.

Die DRK Kreisverbände Buchen uns Mosbach sammeln Hilfsangebot und Hilfegesuche im Neckar-Odenwald-Kreis und koordinieren kostenfrei alle Angebote und Hilferufe im Landkreis. Der Aufbau eines Lebensmittelbringdienstes und das Angebot von Hilfe in der aktuellen Krisensituation ist auch hier das Ziel. Kontakt: Telefon 06281 522235 oder E-Mail: hilfe@drk-buchen.de.

Bürgermeister Thorsten Weber bedankt sich im Namen der Gemeinde Limbach ausdrücklich für die unbürokratischen und umfangreichen Unterstützungsangebote.

Artikel teilen:

Das Düngen wird schwieriger

 Moderne Technik sorgt für eine emissionsarme Gülleausbringung und eine bedarfsgerechte Versorgung der Kulturpflanzen mit Nährstoffen. (Foto: pm) Verschärfung der Düngeverordnung beschlossen – Aufzeichnungspflichten erweitert – [...]

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen