Weitere Schulen von Corona betroffen

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

(Symbolbild – Pixabay)

Mosbach.  (pm) Das Gesundheitsamt erhielt am Freitag, 16. Oktober Kenntnis über eine Coronavirus-Infektion bei einer Schülerin der Realschule Osterburken. Zudem wurde eine Schülerin der Augusta-Bender-Schule Mosbach positiv getestet. Die Kontaktpersonen ersten Grades, darunter Mitschüler und Lehrer, werden ermittelt. Für diese gilt dann eine angeordnete Quarantäne. Zudem werden sie auf das Coronavirus getestet. Der Schulbetrieb kann dank der Hygienekonzepte an beiden Schulen fortgeführt werden.

Insgesamt wurden heute im Neckar-Odenwald-Kreis 14 neu infizierte Personen gemeldet. Die Zahl aller Fälle erhöht sich auf 632 Personen, von denen 545 wieder genesen und 23 verstorben sind.

Bei Fragen zu den Fällen und generell zu der Corona-Pandemie stehen geschulte Mitarbeiter des Landratsamts unter den Telefonnummer 06261/84 3333 und 06281/5212-3333 zur Verfügung. Die Mitarbeiter sind unter der Woche von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Wochenende von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr erreichbar.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen