Bürger-App der Stadt Adelsheim

Unser Bild zeigt die Startseite der Stadt Adelsheim innerhalb der App Cityhub. (Screenshot: Hofherr)
Adelsheim.  Seit dieser Woche hat die Stadt Adelsheim eine Cityapp für die schnelle Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgern. Diese App erlaubt es der Verwaltung via Push-Mitteilungen schnell und unkompliziert den Bürgerinnen und Bürgern Kurz- mitteilungen auf ihr Smartphone zukommen zu lassen. Interessenten finden diese unter dem Namen „Cityhub“ im Google Playstore oder im App-Store von Apple.

Auf der Homepage der Stadt Adelsheim gibt es auf der rechten Seite einen Link, der zum Download des Programms führt. Die App ist eine sogenannte Community-App, sprich die Funktionen stehen vielen Kommunen zur Verfügung. Innerhalb dieser App hat Adelsheim ein eigenes Konto.

Nach der Installation der Software auf dem Smartphone, muss man entweder den Zugriff auf die Standortdaten erlauben, damit die App automatisch den Ort Adelsheim erkennt, alternativ kann der Nutzer unter der Option „Wähle Stadt“ die entsprechende Kommune auswählen. Um Eilmitteilungen der Verwaltung zu erhalten, müssen Nutzer nur noch die „Push-Meldungen für Adelsheim abonnieren“.

Für den Start ist die App auf diese Funktion beschränkt. In den weiteren Wochen werden weitere Funktionen hinzukommen. Hintergrundinformation: Zwei wesentliche Gründe haben Bürgermeister Wolfram Bernhardt bewogen, die App für die Stadt Adelsheim anzuschaffen.

So hat sich im Verlauf der Corona-Krise gezeigt, dass es wichtig ist, gewisse Informationen schnell zu verbreiten. Diese App ermöglicht es der Verwaltung, kurzfristig wichtige Informationen an die Bürgerinnen und Bürger zu kommunizieren.

Darüber hinaus ist Cityhub ein Solidaritätsangebot des Software-Unternehmens, welches diese App programmiert hat. Zum derzeitigen Zeitpunkt entfällt die Installationsgebühr und die Kommune kann selbst festlegen, welchen Preis die Stadt monatlich bezahlen will. Außerdem ist es ein deutsches Unternehmen, das alle DSGVO-Anforderungen erfüllt. Dadurch, dass die Software selbst programmiert ist, besteht zudem keine Gefahr, dass die übermittelten Daten von anderen abgefangen werden.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen