Mudau schafft provisorische Krippenplätze

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Unser Bild zeigt von links: Astrid Thoma-Nasellu, Franz Peregovich, Jochen Schäfer, Alexandra Wolfram und Christoph Müller. (Foto: Liane Merkle)
Mudau. (lm) „Die Bereitstellung von ausreichend und gut ausgestatteten Krippenplätzen für Kinder im Alter bis drei Jahren soll nach dem Willen des Gemeinderates der Gemeinde Mudau mit Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger dauerhaft gut gelöst werden“. Daher hatte man neben den Planungen für einen Neubau eines Kindergartens für Krippenplätze auch als Sofortmaßnahme die provisorische Einrichtung von drei Krippengruppen in der Grundschule Mudau beschlossen.

Auf Anfrage teilte uns Christoph Müller vom örtlichen Bauamt mit, dass die dazu erforderlichen Arbeiten mit einem Gesamtvolumen in Höhe von ca. 267.000 Euro in einem ersten Block im Herbst 2019 ausgeschrieben und vom Gemeinderat beauftragt wurden. Startschuss der Arbeiten war Mitte Februar 2020. Zunächst war ein regelrechter „Dominoeffekt“ erforderlich gewesen. Das provisorische Rathaus zog aus der ehemaligen Hauptschule aus, der dortige Umbau für den internen Umzug der Grundschulklassen konnte erfolgen und nach dessen Fertigstellung der Beginn der Einrichtung der provisorischen Krippengruppen in den nunmehr leer stehenden ehemaligen Grundschulräumen.

Eine Mammutaufgabe, die jedoch mit großem Eifer von allen Beteiligten zielstrebig angegangen werden konnte. Aktuell konnten durch die Fachfirmen die Abbruch- und Rohbauarbeiten, Sanitär- und Elektroinstallation, Fliesenarbeiten und vor allem die Trockenbauarbeiten bereits sehr weit vorangebracht werden. „Trotz Corona-Epidemie haben alle Beteiligten unter der fachkundigen und umsichtigen Bauleitung vom Büro Wolfram-Architekten, Buchen, mit Architektin Alexandra Wolfram und Projektleiterin Astrid Thoma-Nasellu, sehr gut mitgezogen und bereits jetzt die Grundlagen für die künftige Nutzung der Räumlichkeiten geschaffen“, betont Müller weiter.

Einhergehend mit den Arbeiten wurden auch die brandschutzrelevanten Arbeiten (Fluchtweg, usw.) begonnen. Die neuen Fluchttüren und das zentrale Abschlusselement werden zurzeit von der Metallbaufirma gefertigt. Parallel dazu wurden in enger Abstimmung mit der Kindergartenleitung und den Verantwortlichen der Verrechnungsstelle der katholischen Kirchengemeinden Walldürn die Bedürfnisse und Anforderungen für die Innenausstattung der Räumlichkeiten und für den erforderlichen Außenspielbereich ermittelt und über Preisanfragen bei Ausstattern die Grundlagen für die Vergabe der nächsten Aufträge vorbereitet. Hierüber soll in der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung entschieden werden.

Dabei wurde bereits bei der Auswahl der Einrichtungsgegenstände berücksichtigt, dass eine spätere Nutzung im neuen Kindergarten gewährleistet ist, damit die Investitionen nicht umsonst waren. Bereits jetzt werden die Vorbereitungen für die Aufstellung von Containern geschaffen. Diese sollen dann eine dritte Krippengruppe räumlich am Schulgebäude unterbringen. Dies ist dann erforderlich, wenn die Bauphase des neuen Kindergartengebäudes in der Langenelzer Straße den Auszug der aktuell im ehemaligen Schwesternhaus Mudau untergebrachten Krippengruppe erforderlich macht.

Zur akuten Lösung der Platzprobleme des Kindergartens Mudau werden die vorhandenen Räumlichkeiten der ehem. Grundschule zunächst für zwei Krippengruppen, ein Personal- und Besprechungsraum und ein Ruheraum mit zentralem Wickelraum vorbereitet. „Die Zugänglichkeit für den provisorischen Krippenkindergarten erfolgt getrennt vom Schulbetrieb der Grundschule über den Osteingang des Schulgebäudes“.

Neben den vorgenannten Räumlichkeiten stehen für die Krippengruppen ein großer Flurbereich und bei Bedarf in Abstimmung mit der Schulleitung auch die Aula für Bewegung und Spiel zur Verfügung. Hinzu kommen die Sportanlagen (Kleinspielfeld, Laufbahn, usw.) im Außenbereich. Die Fertigstellung der Maßnahme ist so vorgesehen, dass nach den Sommerferien 2020 die Krippengruppen des Kindergartens Mudau in der neuen Umgebung ihren Betrieb aufnehmen können.

Artikel teilen:

  • 2
Werbung

Zum Weiterlesen: