Ritter, Wein und Landschaftsimpressionen

Moderatorin Annette Krause. (Foto: pm)

„Expedition in die Heimat – Vom Neckar auf den Katzenbuckel“

Entlang des Neckars und hinauf auf den Katzenbuckel: SWR Moderatorin Annette Krause erkundet für die SWR-Reisereportage „Expedition in die Heimat“ die Gegend um den höchsten Berg des Odenwaldes. Landschaftliche Schönheiten, Burgleute, Zweirad-Oldtimer und Greifvögel: Auf ihrer Expedition lernt sie interessante Menschen und entdeckenswerte Orte kennen.

Sie begibt sich auf die Spuren von Götz von Berlichingen, besucht einen Weinberg, auf dem eine historische Weinsorte kultiviert wird, und trifft einen mehrfachen „Iron Man“-Gewinner aus der Region. Auf dem Weg zum Katzenbuckel genießt sie die abwechslungsreiche Landschaft – und oben angekommen einen beeindruckenden Rundumblick. „Expedition in die Heimat – Vom Neckar auf den Katzenbuckel“ ist am Freitag, 17. Juli 2020 von 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen und ab dem Vortag der Ausstrahlung, 16 Uhr, auf ARDmediathek.de zu sehen.

Von Zweirädern, Rittern und Greifvögeln

Am Startpunkt in Neckarsulm macht Annette Krause einen Ausflug ins Deutsche Zweirad- und NSU-Museum. Hier taucht sie ein in die Geschichte von Fahrrad und Motorrad und darf den ein oder anderen Klassiker selbst ausprobieren. Auf Burg Guttenberg reist sie zurück in die Ritterzeit: Die SWR Moderatorin bekommt von Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg eine Burgführung, die in die düstere Folterkammer und auch in die einzigartige Holzbibliothek führt.

Anschließend besichtigt sie die Deutsche Greifenwarte auf Burg Guttenberg, die rund 80 Greifvögel und Eulen beherbergt. Auf Burg Hornberg begibt sich Annette Krause anschließend auf die Spuren von Götz von Berlichingen, der hier mehrere Jahrzehnte verbracht hat. Außerdem führt sie der Burgherr Dajo Freiherr von Gemmingen-Hornberg durch die Privaträume, präsentiert die Ahnengalerie und zeigt ihr in der Privatbibliothek ein kostbares Buch aus der Ritterzeit.

Eine wiederentdeckte Rebsorte, ein echter „Iron Man“ und Einblicke in die Küferei
„Gundeslheimer Himmelreich“ nennt sich der Wein von Norbert Greiß‘ Weinbau Pavillon. Er wird aus der alten Rebsorte „Urban“ gewonnen. Annette Krause lernt den Winzer kennen, der sie wieder kultiviert. Mit dem mehrfachen „Iron Man“-Sieger und erfolgreichen Profi-Triathleten Timo Bracht geht es für die Moderatorin auf Trainingstour.

Der Sportler zeigt ihr die schönsten Strecken fürs Trainieren, Joggen und Radfahren und gibt Tipps, wie man sich in Form hält. Nach einer Stippvisite ins kleine, aber feine Eberbacher Küfereimuseum geht es für Annette Krause schließlich auf eine abwechslungsreiche Wanderung auf den Katzenbuckel. Das beeindruckende Panorama ist Ziel und Höhepunkt ihrer Expedition.

Sendung:
„Expedition in die Heimat – Vom Neckar auf den Katzenbuckel“
Freitag, 17. Juli 2020 von 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen

Mediathek:
ab Donnerstag, 16. Juli 2020, ab 16 Uhr auf ARDMediathek.de

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]