Zweite Auflage der Öffnungszeiten-Broschüre

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Unser Bild zeigt von links: Klemens Scheuermann, Willi Müller, Hans Slama, Marco Scheiwein, Theresa Matz-Ritter, Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger. (Foto: Liane Merkle)

Mudau.  (lm)  Kostenlos verteilte Broschüren landen normalerweise sicher überwiegend in der Blauen Tonne. Eine große Ausnahme war da schon die erste Mudauer „Öffnungszeiten-Broschüre“, die wohl in jedem Haushalt griffbereit lag. Schließlich kann oder will nicht jeder zur Klärung der Ladenöffnung nach dem Smartphone oder dem Laptop greifen.

Das war unter anderem der Anreiz für den BDS-Mudau unter Vorsitz von Theresa Matz-Ritter und in Kooperation mit dem örtlichen Heimat- und Verkehrsverein, dem Demografiekreis sowie der Gemeindeverwaltung, sich bereits im Herbst 2019 um eine aktualisierte Version zu bemühen, die eigentlich im Frühjahr dieses Jahres erscheinen sollte. Corona hat das verhindert und aufgrund einiger notwendigen Ladenschließungen eine weitere Aktualisierung durch Scheiwein Mediengestaltung erfordert.

In der Broschüre sind nun unter dem Slogan „wir haben länger auf als manche glauben“ nicht nur alle Öffnungszeiten und Kontaktdaten sämtlicher Mudauer Geschäfte, Restaurants und Betriebe und Dienstleister, Banken, Apotheke, Arzt- und Physiotherapiepraxen aufgeführt, sondern auch die der BDS-Mitgliedsbetriebe kompakt gesammelt.

So konnte beispielsweise vermerkt werden, dass zu den Kernöffnungszeiten 9 – 12 und 15 – 17 Uhr die meisten Gewerbebetriebe und Dienstleister in der Gemeinde geöffnet haben.

Am vergangenen Dienstag konnte Theresa Matz-Ritter nun das erste Exemplar der neuen Öffnungs-Broschüre an Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und die engsten Mitstreiter Hans Slama, Klemens Scheuermann und Willi Müller vom HVV/Demografiekreis sowie an ihren Stellvertreter Marco Scheiwein übergeben und dabei betonen: „Da nun die Geschäfte nach dem Corona-Lockdown wieder öffnen, möchten wir den Neustart mit dieser Broschüre unterstützen und als Bund der Selbstständigen den ortsansässigen Geschäften beistehen.“ Verteilt wird die Broschüre in der Gesamtgemeinde Mudau mit dem nächsten Amtsblatt und in den angrenzenden Ortschaften Laudenberg, Preunschen und Hesselbach an alle Haushalte.

Artikel teilen:

  • 1

Zum Weiterlesen: