Zwergenstübchen seiner Bestimmung übergeben

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)

Einweihung des „TigeR“ in Walldürn – Kindertagespflegeangebot öffnet in der Hauptstraße

Walldürn.  (pm) Der stetige Bedarf an Betreuungsplätzen, insbesondere im Kleinkindbereich für Kinder unter drei Jahren, macht es nötig, weitere Betreuungsangebote in Walldürn zu etablieren. Diesbezüglich hat die Stadt Walldürn nach dreijähriger Entwicklungszeit die Kindertagespflegeeinrichtung Zwergenstübchen seiner offiziellen Bestimmung übergeben. Die Einrichtung wird nach dem „TigeR“-Konzept betrieben.

„TigeR“ ist ein Akronym und steht für (Kinder)Tagespflege in anderen geeigneten Räumen und steht für ein ganzes Konzept. Das Modell beinhaltet unterschiedliche Module, die zum einen die Wirtschaftlichkeit der Projekte sichern, zum anderen wird ein hoher Qualitätsstandard gewährleistet. Ziel ist, die Investitionssicherheit und Planbarkeit der Projekte zu gewährleisten.

So zahlte die Stadt Walldürn die Kosten für den Umbau und übernimmt die Unterhaltung der Räumlichkeiten in der Walldürner Hauptstraße. Diese werden den beiden Tagespflegerinnen Antje Benner und Daniela Geier mietfrei zur Verfügung gestellt. Begleitet wird das Vorhaben vom Kindertagespflegedienst des Landratsamtes Neckar-Odenwald-Kreis. „Die Nachfrage nach solchen Einrichtungen steigt“, berichtet Sozialdezernentin Renate Körber vom Landratsamt.

Die beiden Tagespflegepersonen Antje Benner und Daniela Geier haben bereits die beiden ersten Anmeldungen vorliegen. „Wir können es gar nicht erwarten zu starten und freuen uns auf die noch kommenden Kinder“, teilt Antje Benner mit.

Daniela Geier ergänzt: „Insgesamt können sieben Kinder gleichzeitig in den Räumlichkeiten betreut werden“.
Im Platz-Sharing kann die Einrichtung sogar von bis zu zwölf Kindern genutzt werden. Der Fokus der Einrichtung liegt dabei auf der Betreuung der unter 3-jährigen Kinder. Darüber hinaus wird auch eine Randzeitbetreuung für Kinder ab drei Jahren angeboten.

„Die Stadt Walldürn hat für den Umbau und die Ausstattung der Bestandsimmobilie ca. 72.000 Euro investiert. Die Räume wurden kleinkindgerecht umgebaut. Es wurde ein Spiel und Aufenthaltsraum gestaltet, ein Sanitärbereich für Kleinkinder geschaffen und ein Schlafraum eingerichtet“, führt Bürgermeister Markus Günther bei der offiziellen Übergabe aus.

Während des geführten Rundgangs erinnerte Hauptamtsleiter Stadtoberverwaltungsrat Helmut Hotzy an die recht schwierige dreijährige Entstehungszeit. Er dankte hierbei dem Bautechniker Thorsten Speth vom Stadtbauamt, Susanne Gehrig vom Hauptamt und der Tagespflegerin Antje Benner.

Die Betreuungszeiten der unter dreijährigen Kinder liegen am
Montag zwischen 07:00 und 15:00 Uhr,
Dienstag zwischen 07:00 und17:00 Uhr, Mittwoch zwischen 07:00 und 15:00 Uhr, Donnerstag zwischen 07:00 und 15:00 Uhr sowie Freitag zwischen 07:00und 12:30 Uhr.
Diese können zudem flexibel und individuell nach dem Bedarf der Eltern vereinbart werden.

Interessenten für Betreuungsplätze können sich direkt mit den Tagespflegepersonen unter der Rufnummer 06282 4079384 oder mit einer E-Mail an zwergenstuebchenwallduern@freenet.de in Verbindung setzen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen