Wertvolle Münzen ergaunert

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Heilbronn. (ots) Mit der Masche des „falschen Polizeibeamten“ haben Betrüger von einem 80-Jährigen aus Heilbronn-Sontheim Gold- und Silbermünzen im Wert von circa 20.000 Euro erbeutet. Ein Unbekannter rief den Mann am Abend des 26. Oktober auf dessen Festnetznummer an und gab sich als Beamter der Kriminalpolizei aus. Er erzählte eine frei erfundene Geschichte von einem angeblichen Raubüberfall und der Festnahme eines Tatverdächtigen, der die Adresse des Angerufenen mit sich geführt habe. Weiter redete er dem Senior ein, dass er in Gefahr sei, da sich weitere Täter in der Nähe aufhalten würden.

Nachdem sich der „falsche Polizeibeamte“ das Vertrauen des 80-Jährigen erschlichen hatte, erzählte dieser von seiner Münzsammlung. Der Betrüger brachte den Mann dazu, die Münzen am Dienstagmorgen aus dem Schließfach einer Bank zu holen und in einer Tasche an einem vereinbarten Ort vor der Wohnanschrift in Sontheim zu hinterlegen. Abgesprochen war, dass die Münzen als Lockmittel verwendet und später, nach der Festnahme der vermeintlichen Räuber, wieder an den 80-Jährigen zurückgegeben werden sollten. Am nächsten Morgen war die in der Güldensteinstraße deponierte Tasche verschwunden.

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet nun Personen, die einen ähnlichen Anruf bekommen oder Wertgegenstände an die Betrüger übergeben haben, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131-104 4444, zu melden. Zudem werden Personen gebeten, die im Bereich der Güldensteinstraße ein verdächtiges Fahrzeug oder ortsfremde Personen gesehen haben, sich bei der Polizei zu melden.

Im Stadt- und Landkreis Heilbronn kam es in den vergangenen Tagen zu zahlreichen Anrufen, die der Masche des „falschen Polizeibeamten“ oder anderen Telefonbetrugsarten zuzuordnen sind. Aus diesem Grund gibt das Polizeipräsidium Heilbronn nochmals folgende Sicherheitshinweise:
– Die Polizei ruft nie unter der Polizeinotrufnummer 110 an.
– Sprechen Sie mit Unbekannten nie über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
– Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.
– Verständigen Sie, wenn sie sich unsicher sind oder bei verdächtigen Anrufen die Polizei. Diese ist unter der Nummer 110 rund um die Uhr für sie erreichbar.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen