Kein Einschlag „hüben und drüben“

Symbolbild
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

SV Seckach- FC Bödigheim 0:0

 Seckach. (zv) Im Derby gegen die Germanen sahen die Zuschauer eine dreigeteilte erste Hälfte. Die Gäste begannen druckvoll und lauffreudiger als der SV Seckach. Zu Torannäherungen reichte es allerdings nicht. Nach viel Geplänkel im Mittelfeld, übernahm der SV zum Ende das Spielgeschehen. Doch die wenigen Möglichkeiten waren sichere Beute von Neureuther oder wurden überhastet abgeschlossen. So ging es torlos in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer eine gut aufgelegte Heimelf, die das ein oder andere Mal gefährlich vor dem Gästegehäuse aufkreuzte. Mit zunehmender Spieldauer befreiten sich die Gäste und erspielten sich ihrerseits einige Möglichkeiten. Einen Einschlag gab es weder hüben noch drüben. So endete das Derby leistungsgerecht mit einem torlosen Remis.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen