Corona-Teststation in Brand gesteckt

(Symboldbild Polizei: K. Weidlich)
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Zwei Tatverdächtige nach Fahndung vorläufig festgenommen – Kein politisches Motiv

Mannheim.  (ots) Am frühen Dienstagmorgen wurde eine Corona-Teststation am Paradeplatz von zwei zunächst unbekannten Tätern in Brand gesetzt. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Ein Zeuge verständigte gegen 00.15 Uhr das Lagezentrum des Polizeipräsidiums, das sofort mehrere Streifenwagenbesatzungen zur Fahndung nach den beiden Tätern einsetzte. Eine Streife fuhr die Teststation direkt an und löschte die bereits brennende Plane mit dem Bordfeuerlöscher des Streifenwagens, sodass laut jetzigen Erkenntnissen lediglich ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstanden sein dürfte.

Aufgrund der Zeugenaussagen und des Videobeobachters im Lagezentrum des Polizeipräsidiums, konzentrierte sich die Fahndung schließlich auf zwei Personen, eine Frau und einen Mann, von denen eine gute Beschreibung vorlag.

Die Fahndung nach dem Duo hatte schnell Erfolg. Ein Pärchen, auf das die Beschreibung zutraf, wurde im Bereich des Schlossplatzes festgestellt und vorläufig festgenommen.

Während die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Spurensicherung noch in der Nacht aufnahm, konzentrierten sich die ersten Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes und im Anschluss auch die des Kriminalkommissariats Mannheim auf das Motiv der Brandlegung.

Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, liegt kein politisches Tatmotiv vor. Nach Aussagen der beiden 18 und 20 Jahre alten Tatverdächtigen, wollen sie aus Langeweile gehandelt haben.

Nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden sie im Laufe des Dienstages wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim wegen des Verdachts der „Sachbeschädigung durch Brandlegung“ dauern an.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen