Truppführerlehrgang absolviert

Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Die Teilnehmer des Truppführerlehrgangs aus Buchen, Ravenstein, Rosenberg und Waldbrunn sowie der Werkfeuerwehr Magna. (Foto: Grimm)
Buchen.  (mag) 13 Teilnehmende aus den Freiwilligen Feuerwehren Buchen, Ravenstein, Rosenberg und Waldbrunn sowie der Werkfeuerwehr Magna erhielten ihre Teilnehmerurkunden vom stellvertretenden Kreisbrandmeister a.D., Erich Wägele. Um die Kontaktzahlen auf ein Minimum zu reduzieren wurde auf die Einladung von Kommandaten und Ehrengäste verzichtet.

Der Truppführerlehrgang ist der erste Führungslehrgang innerhalb der Feuerwehr. Außerdem ist er Voraussetzung für weiterführende Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal und für das Leistungsabzeichen in Gold. Zu den Inhalten dieser 35 Stunden dauernden Ausbildung gehören unter anderem Rechtsgrundlagen und Organisation, Brennen und Löschen, Verhalten bei Gefahren inkl. ABC-Gefahrstoffe, Löscheinsatz und technische Hilfeleistung.

Lehrgangsleiter Josef Wegner dankte den Teilnehmern für die gute Mitarbeit und die Bereitschaft, den Truppführer-Lehrgang zu absolvieren. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Erich Wägele dankte dem Ausbilderteam um Lehrgangsleiter Josef Wegner, bestehend aus Andreas Hollerbach, Sven Klohe und Steffen Hein für die geleistete Arbeit.

Im Anschluss daran erhielten die Teilnehmenden ihre Urkunden. Erfolgreich an diesem Lehrgang haben teilgenommen: Lukas und Fabian Hampel (beide Merchingen), Markus Kniel, Sven und Lukas Kühner (alle Bödigheim), Jens Kolbenschlag (Werkfeuerwehr Magna), Dominik Matt, Felix Müller und Johannes Linsler (alle Hettingen), Philip Steigleder (Reisenbach), Patrick Bier und Lukas Reinhard (Strümpfelbrunn), Benjamin Pfeil (Rosenberg).

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen