Bittere Heimpleite im Abstiegskampf

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

FC Donebach – Eintracht Walldürn  0:1

 Donebach. (mn) In einem wichtigen Spiel um den Klassenerhalt verloren der FC Donebach drei Punkte.

Die erste Halbzeit war sehr zerfahren und von Zweikämpfen geprägt. Donebach hatte in der sechsten Minute Pech, als ein Freistoß von Schnetz nur den Außenposten touchierte. Ein Tor wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Die Gäste aus Walldürn hatten in den ersten 45 Minuten keine nennenswerten Chancen.

In der zweiten Halbzeit hofften die heimischen Zuschauer auf ein Aufbäumen der Hausherren, um die wichtigen  Punkte einzufahren , aber es blieb nur Stückwerk. Die vielen lange Bälle in die Spitze waren für die Gäste leicht zu verteidigen. Walldürn verlegte sich aufs Kontern und war in der 71. Spielminute durch Golderer erfolgreich. Der FCD fand nach dem 0:1 keine spielerischen Mittel, um den Ball noch im Tor der Eintracht unterzubringen und so musste das Heimteam mit einer bitteren Niederlage vom Platz gehen.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen