„Im nächsten Jahr komme ich wieder!“

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Andreas Johmann (l.) übergab den traditionellen Weihnachtsscheck an den Vorstandsvorsitzenden der Johannes-Diakonie, Martin Adel. (Foto: Andreas Lang)

Johmann GmbH unterstützt die Johannes-Diakonie mit 2.500-Euro-Spende

Mosbach. (pm) Andreas Johmann führt die Tradition fort. Am Sitz der Johannes-Diakonie in Mosbach übergab er dem Vorstandsvorsitzenden Martin Adel einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro.

Schon der Vater, Alois Johmann, zeichnete sich bis zu seinem Tod 2020 als Unterstützer und Förderer der Johannes-Diakonie aus. Jedes Jahr zu Weihnachten schaute er vorbei und übergab persönlich einen Spendenscheck. Sohn Andreas Johmann pflegt das soziale Engagement weiterhin.

Die Johmann GmbH mit Sitz in Limbach ist ein Familienbetrieb in der dritten Generation und hat heute rund 30 Mitarbeitende. Den Meisterbetrieb für Sanitär, Heizung und Klima verbinden mit der Johannes-Diakonie nicht nur gemeinsame Projekte, sondern auch ähnliche Herausforderungen, wie Andreas Johmann und Martin Adel im Gespräch feststellten, so etwa die Auswirkungen der Corona-Pandemie oder die Personalgewinnung.

Als Partner wollen beide Unternehmen auch ins neue Jahr gehen. Und wie schon sein Vater bekräftigte Andreas Johmann die Familientradition mit den Worten: „Im nächsten Jahr komme ich wieder.“

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen